Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
31.03.2021

Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten

Zur weiteren Sicherstellung der Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten während der COVID19-
Pandemie wurden die Regelungen aus der „Vereinbarung zur befristeten Zulässigkeit von Abweichungen
von den Vorgaben der Anlage 9.1 BMV-Ä (Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten) und der QS-
Vereinbarung zu den Blutreinigungsverfahren gemäß nach § 135 Absatz 2 SGB V im Zusammenhang mit der
COVID-19-Pandemie“ vom 23. März 2020 (s. KV-InfoAktuell 107/2020 und 402/2020) weitgehend
inhaltsgleich in die neue Vereinbarung übernommen. Die befristete Übergangsvereinbarung endet am 30. September 2021. 


 

Wir beraten Sie gerne

NameTelefonE-Mail
Natascha Albrecht040 / 22 802 - 406natascha.albrecht@kvhh.de
Svenja Mindermann     Mo - Mi     040 / 22 802 - 684svenja.mindermann@kvhh.de
Saskia Willms040 / 22 802 - 631saskia.willms@kvhh.de

Für allgemeine Anfragen nutzen Sie gerne folgende E-Mail Adresse:
genehmigung@kvhh.de