Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
31.03.2021

Notfallpraxen der KV Hamburg in Altona und Farmsen wieder für alle Patienten da

Hamburg, 31.03.2021 – Vier Monate lang waren die Notfallpraxen der KV Hamburg in Altona und Farmsen reine „Infektpraxen“; ab morgen können sich dort – ob mit Infekt oder ohne – wieder alle Patienten behandeln lassen. 

„Seit Dezember vergangenen Jahres wurden in Altona und Farmsen ausschließlich Patienten mit Erkältungssymptomen versorgt, der Grund hierfür war die strikte Trennung von infektiösen und nicht-infektiösen Menschen“, erklärt Walter Plassmann, Vorstandsvorsitzender der KV Hamburg. Dass die Notfallpraxen ab sofort wieder für alle Patienten geöffnet seien, habe einen einfachen Grund: „Die Zahl der Erkältungen und der grippalen Infekte ist aufgrund der AHA-Regeln und der Corona-Beschränkungen in den vergangenen Monaten in Hamburg derartig gesunken, dass wir auch in den Notfallpraxen einen sehr deutlichen Rückgang dieser Patienten verzeichnen.“ Vor diesem Hintergrund habe die KV Hamburg entschieden, die Notfallpraxen Altona und Farmsen wieder für alle Patienten zu öffnen.
Die Sicherheit der Besucher vor möglicher Ansteckung mit dem Corona-Virus werde durch ein spezielles Wegeleitsystem, ausreichend Abstände und das Tragen von FFP2-Masken gewährleistet. 
Neben den Notfallpraxen in Altona und Farmsen stehen die Notfallpraxen der KVH am UKE, in Harburg und in Reinbek weiterhin nur für die ärztliche Notfallversorgung von Menschen ohne Erkältungssymptome zur Verfügung.
Die Notfallpraxen der KV Hamburg bieten hausärztliche Versorgung außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten, in den Abendstunden, an Wochenenden und Feiertagen. Die Öffnungszeiten sind: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 19 bis 24 Uhr, Mittwoch: 13 bis 24 Uhr, Samstag, Sonntag sowie an Feiertagen: 7 bis 24 Uhr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Corona-Testungen werden nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) durchgeführt.

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Jochen Kriens