Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
12.08.2020

Startschuss für neue TI-Anwendungen

Die gematik hat den ersten E-Health-Konnektor für den bundesweiten Einsatz in der Telematikinfrastruktur zugelassen. Damit ist der Weg frei für medizinische Anwendungen wie Notfalldatensatz (NFDM) und E-Medikationsplan (eMP). 

Um einen bereits vorhandenen Konnektor –den VSDM-Konnektor– zu einem eHealthKonnektor zu erweitern, wird kein neues Gerät benötigt. Stattdessen muss nur ein Software-Update eingespielt werden. Dieses Update wird automatisch über den Update-Service der TI bereitgestellt. Ärztinnen und Ärzte können sich dann das Update selbstständig installieren oder über einen Dienstleister einspielen lassen.  Auch für die Nutzung des Kommunikationsdienstes der TI (KIM) ist der eHealth-Konnektor Voraussetzung. An die Nutzung des KIM-Dienstes sind unter anderem die Anwendungen elektronischer Arztbrief (eArztbrief) und elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) gekoppelt. Neben dem Update des Konnektors ist auch eine PVS-Anpassung nötig, um die Anwendungen NFDM, eMP und den KIM-Dienst nutzen zu können.