Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten

Aktuelle Meldungen


18.09.2018 / -Information

Klarstellung zur Procalcitonin-Bestimmung vor Antibiotikagabe

Durch die Berichterstattung in einigen Fachmedien wurde der Eindruck vermittelt, dass aufgrund des Beschlusses zur Antibiotikatherapie des Erweiterten Bewertungsausschusses zukünftig vor jeder Antibiotikatherapie bei Atemwegsinfektionen eine Labordiagnostik notwendig ist und andernfalls Arzneimittelregresse drohen. Da die diesbezügliche Verunsicherung in der Ärzteschaft weiter anhält, haben die Trägerorganisationen eine fachliche Positionierung zu dieser Aussage abgestimmt und der Veröffentlichung zugestimmt. Danach stellt „der Beschluss zur Antibiotikatherapie in der 54. Sitzung des Erweiterten Bewertungsausschusses am 14. März 2018 keine Verpflichtung zur Durchführung labordiagnostischer Untersuchungen vor jeder Verordnung eines Antibiotikums dar. Sofern die klinischen Symptome ausreichend charakteristisch sind, kann auch zukünftig die Entscheidung für oder gegen eine antibiotische Therapie ohne labordiagnostische Untersuchung getroffen werden. Eine Laboruntersuchung sollte dagegen immer dann veranlasst werden, wenn aufgrund klinischer Kriterien die Indikation für oder gegen eine Antibiotikatherapie nicht eindeutig gestellt werden kann.“

 


18.09.2018 / -Presseinformation

Neue Kinderärzte nehmen Arbeit auf

Sechs zusätzliche Kinderärzte nehmen in Hamburg ihre Arbeit auf. Der Zulassungsausschuss, in dem paritätisch Vertreter der Ärzteschaft und der Krankenkassen sitzen, hat die Versorgungsaufträge für vier neue Kinderarztsitze anteilig auf insgesamt sechs Personen übertragen. Vier Kinderärzte werden jeweils halbtags arbeiten (halber Versorgungsauftrag), zwei Kinderärzte werden in Vollzeit arbeiten. Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) hatte im Frühjahr die Zulassung von zusätzlichen pädiatrischen Arztsitzen als Sonderbedarf initiiert, obwohl die Planungsregion Hamburg statistisch gesehen (nach der Bedarfsplanungsrichtlinie des G-BA) als „überversorgt“ gilt. Die neuen Kinderärzte haben drei Monate Zeit, die Arbeit aufzunehmen. Mehr

 


17.09.2018 / -Information

Grippe-Impfung: KBV stellt Infomaterialien für die Praxis bereit

Die KBV ruft auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigungen zur Grippeschutzimpfung auf. Ärzte können ihre Patienten mit einem Plakat, einer Wartezimmerinformation und einem Video auf die Vorteile der Impfung hinweisen. Die Materialien stellt die KBV kostenlos zur Verfügung. Sie können die Materialien auf der Homepage der KBV herunterladen oder per Mail (versand@kbv.de) bestellen. Die Impfung erfolgt mit einem Vierfach-Impfstoff. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist in der Schutzimpfungs-Richtlinie der Empfehlung der STIKO gefolgt, dass ab der Impfsaison 2018/2019 zur Grippeimpfung ein tetravalenter Impfstoff mit der jeweils aktuellen, von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Antigenkombination zu verwenden ist. Die Abrechnung erfolgt wie gewohnt mit den Nummern 89111 bzw. 89112. ACHTUNG: Mit der Anpassung der Schutzimpfungs-Richtlinie und der Übernahme des tetravalenten Impfstoffes in den Leistungskatalog der GKV hat die Zusatzvereinbarung der AOK Rheinland-Hamburg ihre Gültigkeit verloren. Entsprechend kann die Sondernummer 89731 nicht mehr abgerechnet werden!


04.09.2018 / -Information

Neue Qualitätssicherungsvereinbarung zur Kontrolle von kardialen Rhythmusimplantaten tritt zum 1. Oktober 2018 in Kraft

Die KBV und der GKV-Spitzenverband haben sich auf die Neufassung einer Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen zur Kontrolle von aktiven kardialen Rhythmusimplantaten verständigt (QS-Vereinbarung Rhythmusimplantat-Kontrolle nach § 135 Abs. 2 SGB V). Die Vereinbarung tritt zum 1. Oktober 2018 in Kraft und ersetzt die bisherige Qualitätssicherungsvereinbarung zur Funktionsanalyse eines Herzschrittmachers. Mehr

 


27.08.2018 / -Presseinformation

Chinesische Delegation informiert sich in Hamburg über ambulante Versorgung

Eine Delegation aus der Volksrepublik China besucht vom 27. bis 31. August 2018 die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH), um sich über die Organisation der ambulanten Versorgung zu informieren. Die Gruppe besteht aus Krankenhausärzten und der Gesundheits- und Verwaltungswissen-schaftlerin Dr. Jing Wu von der Tongji-Universität Shanghai. Auf dem Programm stehen Fachvorträge und Praxisbesuche. Am Montagvormittag wurden die Gäste feierlich im Ärztehaus Hamburg begrüßt. Mehr

 


21.08.2018 / -Information

Änderung der Vereinbarung zur Europäischen Krankenversicherungskarte zum 1. Oktober 2018

Die Anlage 20 Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) zur Anwendung der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) wird zum 1. Oktober 2018 überarbeitet.  Nachfolgend stellen wir Ihnen die Änderungen in Kürze vor. Mehr

 


07.08.2018 / -Information

Bundesteilhabegesetz: Anpassung der Rehabilitationsrichtlinie zum 4. August

Die Richtlinie sieht nun vor, dass Ärzte und Psychotherapeuten Betroffene auf Beratungsstellen der Rehabilitationsträger sowie ergänzende unabhängige Angebote zur Teilhabeberatung hinweisen sollen. Zudem wurde die Zielstellung der Richtlinie konkretisiert, frühzeitig mögliche weitere Teilhabebedarfe zu erkennen. Sollte es hierfür Anhaltspunkte geben, können Ärzte und Psychotherapeuten diese auf dem Verordnungsformular 61 vermerken, das zum 1. Juli angepasst wurde (neue Formulare über Paul Albrecht Verlag bestellen). Anstelle der bisherigen Gemeinsamen Servicestellen werden die Beratungsangebote für Betroffene in Zukunft in anderer Form sichergestellt. Auf diese neuen Angebote sollen Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten bei ihrer Rehabilitations-Beratung künftig hinweisen:

  • Beratung durch die Beratungsstellen der Rehabilitationsträger
  • ergänzende unabhängige Angebote zur Teilhabeberatung (EUTB)

Weitere Informationen zu den Beratungsangeboten vor Ort sind bei der EUTB unter www.teilhabeberatung.de abrufbar.

 


30.07.2018 / -Information

Broschüre zur Verordnung von Soziotherapie aktualisiert

Die KBV hat ihre Broschüre zur Verordnung von Soziotherapie überarbeitet. Auf 12 Seiten fasst sie alles Wissenswerte rund um das Hilfsangebot für psychisch schwer kranke Menschen zusammen. Aufgenommen wurde die Verordnungsmöglichkeit für Psychologische Psychotherapeuten. Erstmalig können jetzt auch gedruckte Exemplare bestellt werden. Mehr
 


26.07.2018 / -Information

KVH-Telegramm Nr. 51 vom 25.07.2018

Der Vorstand hat ein neues Telegramm veröffentlicht. Themen dieser Ausgabe:
  • DRK beanstandet KVH-Plakate zum Notdienst – bitte aus Praxen entfernen
  • TK übernimmt Vertrag Diabetes-Begleiterkrankungen
  • Amtliche Veröffentlichungen

Das Telegramm können Sie hier einsehen.

 


23.07.2018 / -Information

Wartungsarbeiten am SNK

Die Durchführung der Arbeiten erfolgt am Samstag, den 28.07.2018 im Zeitraum von 07:00 – 20:00 Uhr.
Wartungsbedingt kann es in diesem Zeitraum zu Einschränkungen in der Verfügbarkeit der Dienste der KBV im Sicheren Netz der KVen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 


20.07.2018 / -Information

Arzneiverordnungssoftware: ab August auch Verbandmittel gelistet

In der Verordnungssoftware sind neben Arzneimitteldaten dann auch die Daten für Verbandmittel gelistet. Angezeigt werden dann auch die weiteren Produkte, die in die Arzneimittelversorgung einbezogen werden, wie Teststreifen oder bilanzierte Diäten zur enteralen Ernährung. Weiter Informationen finden Sie auf der Homepage der KBV.

 


17.07.2018 / -Information

Leistungsbudgets - Anstieg auch im Quartal 3/2018

Eine Erhöhung der Leistungsbudgets kann auch im Quartal 3/2018 verzeichnet werden. Im hausärztlichen Versorgungsbereich ist das zu verteilende Vergütungsvolumen um ca. 1,4 % gewachsen, während der Anstieg im fachärztlichen Versorgungsbereich etwa 3,0 % beträgt. Der positive Effekt in beiden Versorgungsbereichen ergibt sich aus der Erhöhung der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung, die insbesondere aus der Punkt­wert­veränderung sowie einer Steigerung der von den Krankenkassen gemeldeten Versichertenzahl resultiert. Zudem kommt sowohl den Haus- als auch den Fachärzten zugute, dass der „Hamburger Aufschlag“ auf den Punktwert für die Jahre 2014 bis 2017 neu verhandelt  wurde und infolgedessen mit der Auflösung der entsprechenden Rückstellungen begonnen werden konnte.

 


16.07.2018 / -Information

Rückruf Valsartanhaltiger Arzneimittel: Aktuelle Pressemitteilung des BfArm vom 13.07.2017

Im Zuge des europaweiten Rückrufs valsartanhaltiger Arzneimttel aufgrund  einer möglichen  Verunreinigung mit N-Nitrosodimethylamin (NDMA) empfiehlt  das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), dass Patienten auf ein nicht vom Rückruf betroffenes Arzneimittel umgestellt werden sollten. Mehr

 


12.07.2018 / -Information

Aktualisiertes Kodier-Manual "Infektanfälligkeit und Immundefekt"

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) hat das Kodier-Manual zum Thema "Infektanfälligkeit und Immundefekt" aktualisiert. Weitere Informationen sowie eine Ausgabe als PDF finden Sie hier.

 


10.07.2018 / -Information

HEK bietet wieder DMP-Verträge zu Diabetes mellitus an

Die HEK ist den DMP-Verträgen Diabetes mellitus Typ 1 und 2  mit Wirkung zum 1. Juli 2018 wieder beigetreten, nachdem Sie die Verträge zum Ende des Jahres 2015 zunächst gekündigt hatte. Somit können ab sofort auch HEK-Versicherte wieder eingeschrieben und Leistungen im Rahmen dieser DMP-Verträge erbracht und abgerechnet werden. Dabei gelten die bekannten DMP-Regelungen:

  • Für eine Einschreibung muss eine Teilnahme- und Einwilligungserklärung vom Patienten unterzeichnet und zusätzlich vom Arzt eine Erstdokumentation erstellt werden.
  • Die Datenstelle ist – wie bei den anderen Kassen – DAVASO GmbH.
  • Teilnahmeformulare können über das Bestellformular direkt bei Paul Albrechts Verlag (PAV) bezogen werden.

10.07.2018 / -Information

Veröffentlichung des KVH-Honorarberichtes 4/2017 auf dem Online-Portal

Sie finden in dem Quartalsbericht sowohl die Rahmenbedingungen aufgeführt, die für alle Mitglieder der KVH gelten, als auch die spezifischen Bedingungen für einen Versorgungsbereich oder eine Arztgruppe. Ergänzend zu dem Quartalsbericht werden arztgruppenspezifische Leistungsstatistiken veröffentlicht, denen Sie neben der Anzahl der abgerechneten Leistungen auch die Anzahl der abrechnenden Ärzte einer GOP entnehmen können. Den aktuellen Bericht sowie die Leistungsstatistiken finden Sie im Online-Portal (Anmeldung notwendig, Navigationspunkte "Honorarberichte" und "Leistungsstatistiken").

 


10.07.2018 / -Information

Information zum chargenbezogenen Rückruf Valsartan-haltiger Arzneimittel

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert darüber, dass in der Europäischen Union ein chargenbezogener Rückruf Valsartan-haltiger Arzneimitteln erfolgt, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde. Der Grund für den Rückruf ist, dass in der Ausgangssubstanz eine vermutlich krebserregende Verunreinigung entdeckt wurde. Mehr

 


02.07.2018 / -Information

Ab 1. Juli im EBM: Tests zur gezielten Verordnung von Antibiotika

 Durch den Einsatz von Labordiagnostik soll die gezielte Verordnung von Antibiotika gefördert werden. Dafür wird der EBM zum 1. Juli unter anderem um den Procalcitonin-Test erweitert. Zukünftig wird diese Diagnostik von der Anrechnung auf den Wirtschaftlichkeitsbonus befreit. Dazu werden die Kennnummern angepasst.  Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage der KBV.

 


02.07.2018 / -Information

Save the Date: 4. Tag der Weiterbildung am 26.09.2018

Das Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Hamburg hat mittlerweile einen festen Platz in der allgemeinmedizinischen Weiterbildung in der Hansestadt eingenommen. Merken Sie sich deshalb schon jetzt den 26.09.2018 für den 4. Tag der Weiterbildung vor. Nutzen Sie die Chance, Workshopwünsche und Themenvorschläge bis Mitte Juli zu äußern an kwhh@uke.de! Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Allgemeinmedizin.



Ältere Meldungen