Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten

 

 


 

Aktuelle Meldungen


15.03.2019 / -Information

Gemeinsames Seminar der KVH und der apoBank: "Praxiserfolg erkennen, verstehen und optimieren" am 03.04.2019

Folgende Themenschwerpunkte erwarten Sie: Das Vergütungssystem der ambulanten Versorgung, Transparenz der wirtschaftlichen Zahlen, Steuerstrategie und Steuerplanung, Mehr Erfolg durch motivierte Mitarbeiter, Gehaltsoptimierung für Mitarbeiter.
Datum: Mittwoch, 3. April 2019, Einlass ab 16:30 Uhr, Vortrag 17:00 bis ca. 20:00 Uhr
Ort: apoBank Filiale Hamburg, Weidestraße 124, 22083 Hamburg
Referenten: Jens Witte, Witte & Rühl Steuerberater und Experten der KVH
Weitere Informationen und Anmeldung

 


12.03.2019 / -Information

Neu: Faktenblätter des Robert-Koch-Instituts

Um die impfende Ärzteschaft in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, werden vom Robert-Koch-Institut Informationsblätter zu verschiedenen Impfungen erstellt. Die Faktenblätter fassen kurz und knapp die wichtigsten Informationen zu einer Impfung zusammen und richten sich in erster Linie an Ärztinnen und Ärzte. Darüber hinaus können die Informationsblätter im Arzt-Patienten-Gespräch als wichtige Informationsquelle genutzt werden, um auch Patientinnen und Patienten durch entsprechende Infografiken verständlich und ansprechend über die Impfung zu informieren. Den Anfang macht das Faktenblatt zur HPV-Impfung. In Kürze werden weitere folgen.

 

11.03.2019 / -Information

Honorarabzug vermeiden -Nachweis über Bestellung TI über KVH-Online-Portal

Der Bestellnachweis für die verbindliche Eigenerklärung der TI-Komponentenbestellung ist jetzt online. Praxen, die ihre Bestellung zur Telematikinfrastruktur fristgerecht bis zum 31. März 2019 beantragt haben, aber noch nicht an die TI angeschlossen sind, können mit dem Nachweis den gesetzlich vorgeschriebenen Honorarabzug von 1 % ab dem 1. Quartal 2019 vermeiden. Die Installation der bestellten Komponenten muss dann bis zum 30.06.2019 erfolgen und das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) durchgeführt sein. Den Praxisausweis (SMCB-Karte) sollten Sie ca. 6 Wochen vor dem tatsächlichen Installationstermin bestellen. Den Bestellnachweis finden Sie im Online-Portal der KVH unter “Datenübermittlung” – “TI-Bestellnachweis”.
Ist Ihre Praxis bereits an die TI angeschlossen und führen Sie bereits das VSDM durch? Dann brauchen Sie keine Eigenerklärung abzugeben. Weitere Informationen finden Sie in der  Sammlung von häufig gestellten Fragen (FAQs).

 


28.02.2019 / -Information

Information des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten für Arztpraxen

Die Behörde des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit hat eine Handreichung mit den fünf meistgestellten Fragen zum Datenschutz in Arzt- und Zahnarztpraxen erstellt. Hier erfahren Sie die derzeitige Sichtweise der zuständigen Aufsichtsbehörde zu diesen fünf Fragen. Diese inhaltlichen Ausführungen teilt die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg. Die Hinweise finden Sie hier.

 


27.02.2019 / -Information

Aktualisierte Übersichten zu Schutzimpfungen online verfügbar

Damit im Praxisalltag die aktuellen  Informationen zum Impfen wie z.B. welche Impfungen zahlt die Krankenkasse oder die Namen der Impfstoffe bzw. die jeweiligen Abrechnungsnummern schnell verfügbar sind, haben wir unsere Arbeitsübersichten zu Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene sowie für Indikationsimpfungen auf den neusten Stand gebracht. Sie finden die Übersichten unter Verordnung / Schutzimpfung / Basisinformation. Bei Fragen helfen wir unter praxisberatung@kvhh.de oder unter der Telefonnummer 040/22802 - 571/572 gerne weiter.

 


27.02.2019 / -Information

Wirtschaftliche Verordnung von tetravalentem Grippeimpfstoff für die Saison 2019/20

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten in Hamburg auch für die nächste Saison die Möglichkeit der Bestellung von Grippeimpfstoffen in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Apothekerverein.e.V. an. Damit Sie tetravalente Grippeimpfstoffe kostengünstig und in der bedarfsgerechten Menge beziehen können, haben uns die gesetzlichen Krankenkassen über die Verfahrensweise, die sie mit dem Apothekerverein Hamburg abgestimmt haben, informiert. Mehr

 


25.02.2019 / -Information

Nachtrag zur Änderung der Gesundheits-Richtlinie

Aufgrund von Rückmeldungen haben wir den Hinweis erhalten, dass es noch Unklarheiten bezüglich der geänderten Gesundheitsuntersuchungs-Richtlinie gibt. Daher möchten wir die Änderungen insbesondere hinsichtlich des Übergangs nochmals verdeutlichen:

  • Die Änderungen des "Check-Ups 35" sind zwar beschlossen worden aber noch nicht EBM-wirksam. Erst wenn der "Check-Up 35" nach den neuen Regeln in den EBM aufgenommen wurde, kann er entsprechend erbracht und abgerechnet werden. Hierzu werden wir Sie unverzüglich informieren. Bis dahin ist der "Check-Up 35" nach den derzeit geltenden Regeln zu erbringen,
  • Versicherte zwischen dem 18. und 35. Geburtstag haben Anspruch auf eine Gesundheitsuntersuchung,
  • Versicherte ab dem 35. Geburtstag haben künftig alle 3 Jahre (statt bisher alle 2 Jahre) Anspruch auf den „Check-up 35“. Nach Auskunft der KBV gilt die 3-Jahres-Frist für Patienten erst dann, wenn der vorherige „Check-up 35“ nach den neuen Regeln durchgeführt wurde.

 

Beispiel:
Hat ein 40-jähriger Patient im Oktober 2017 (Februar 2019) eine Gesundheitsuntersuchung erhalten, dann kann er den nächsten "Check-Up 35" (nach den neuen Regeln) 2 Jahre später, im Oktober 2019 (Februar 2021 erhalten. Der nächste "Check-Up 35" kann dann nach 3 Jahren, im Oktober 2022 (Februar 2024) erfolgen. Maßgeblich für die Frist ist der vorherige "Check-Up 35" (alt --> 2 Jahre; neu --> 3 Jahre)."



25.02.2019 / -Information

Formularänderung Muster 4 zum 1. April 2019

Das Verordnungsformular für die Krankenbeförderung (Muster 4) wurde neu gestaltet. Der überarbeitete Vordruck ist mit Stichtagsregelung zwingend ab dem 1. April 2019 zu verwenden. Die Überarbeitung des Formulars ist aus mehreren Gründen notwendig geworden. Dazu gehören Anpassungen in der Krankentransport-Richtlinie und gesetzliche Änderungen. So nimmt das neu gestaltete Formular Bezug auf die neuen Pflegegrade und nicht mehr auf die alten Pflegestufen. Im Zuge dessen wurden der Aufbau und das Format angepasst. Bestellungen für das neue Muster 4 können ab sofort bei dem Paul-Albrechts-Verlag (PAV) aufgegeben werden. Das neue Muster darf jedoch erst ab dem 1. April 2019 verwendet werden. Sollten Sie bis zum 31. März 2019 noch die alten Exemplare benötigen, vermerken Sie dies bitte ausdrücklich auf dem Bestellformular. Anderseits würden automatisch die neuen Vordrucke durch den PAV versendet werden.

 


18.02.2019 / -Information

Qualitätssicherungsvereinbarung zur Balneophototherapie - Dringende Sicherheitsinformation der Firma Waldmann

Nach Mitteilung der Firma Waldmann, dürfen ab sofort die Geräte „Waldmann UV-Kabine der Serie 7001 mit einer Seriennummer unterhalb 71848 „ nicht mehr mit der automatischen Steuerung der Bestrahlungsdosis benutzt werden. Durch Verschleiß der zur Messung appli-zierten UV-Intensität verwendeten Sensoren, kann es zu gefährlichen Überdosierungen mit Verbrennungen der Haut kommen. Diese Sensoren können nicht mehr ersetzt werden. Durch die manuelle Einstellung der Bestrahlungszeit in Kombination mit einer Handdosimetrie ist nach Auskunft der Firma Waldmann ein Weiterbetrieb möglich. Mehr



18.02.2019 / -Information

5. Tag der Weiterbildung des Kompetenzzentrums Weiterbildung Allgemeinmedizin am 27. März 2019

Er richtet sich an alle Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung in der Allgemeinmedizin. Das Institut für Allgemeinmedizin hat auf Basis der Evaluation und Rückmeldungen der bislang teilgenommenen Kolleginnen und Kollegen und unter Berücksichtigung eines entwickelten Curriculums ein neues, noch umfangreicheres Programm zusammengestellt. Sie haben diesmal erstmalig die Möglichkeit, an 3 Seminaren teilzunehmen. So wird gewährleistet, dass Ihnen zu vielen relevanten Themen in der Allgemeinmedizin und passend für Ihren Weiterbildungsabschnitt interessante und praxisnahe Seminare angeboten werden. Eine Kinderbetreuung vor Ort wird nach Anmeldung angeboten.

  Flyer Programm 5. Tag der Weiterbildung

  Flyer Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin

 


12.02.2019 / -Information

Praxen gesucht zur Teilnahme am Projekt KID-PROTEKT

Die Stiftung SeeYou des Katholischen Kinderkrankenhauses Wilhelmstift sucht Frauenarzt- sowie Kinder- und Jugendarztpraxen, die Modellpraxis im Projekt KID-PROTEKT werden möchten. Mit der Teilnahme an dem durch den Innovationsfonds des G-BA geförderten und von der Stadt Hamburg unterstützten Projekt sieht SeeYou die Chance, die Versorgung von Familien mit psychosozialen Belastungen weiter zu verbessern. Zum einen sollen Praxen im Bereich psychosozialer Arbeit entlastet, zum anderen erbrachte Leistungen regelhaft vergütet werden. Durch eine begleitende Evaluation wird geprüft, ob die untersuchten neuen Versorgungsformen zur Übernahme in die Regelversorgung geeignet sind. Interessierten Praxen stellt die Stiftung SeeYou das Projekt gerne in einem persönlichen Gespräch vor:

Nikola Nitzschke, Tel. 605 66 2022, n.nitzschke@seeyou-hamburg.de
Dr. Renate Maria Hagenberg, Tel. 673 77 730, r.hagenberg@seeyou-hamburg.de

Kurzinformation für Arztpraxen Flyer zum Projekt

 


12.02.2019 / -Information

USS ePrüfung ab sofort nur noch über SafeNet erreichbar

Die Applikation USS ePrüfung ist ab sofort nur noch im Sicheren Netz der KVen unter https://portal.kvhh.kv-safenet.de/eHealthPortal/ erreichbar. Als Alternative können Ärzte die Prüfung an einem beliebigen Arbeitsplatz mit Zugang zum Sicheren Netz der KVen (SNK) oder Telematikinfrastruktur (TI) Zugang ablegen. Man benötigt keine speziellen Systemvoraussetzungen. Es genügt ein Browser mit Zugang zur Telematikinfrastruktur oder dem Sicheren Netz der KVen Die Ärzte können die Prüfung auch in Praxen von Kollegen mit SNK Zugang ablegen.

 


08.02.2019/ -Information

Veröffentlichung des KVH-Honorarberichtes auf dem Online-Portal

Mit dem Quartal 2/2018 legt die KVH ihren aktuellen Quartalsbericht zur Honorarsituation vor. Sie finden in dem Quartalsbericht sowohl die Rahmenbedingungen aufgeführt, die für alle Mitglieder der KVH gelten, als auch die spezifischen Bedingungen für einen Versorgungsbereich oder eine Arztgruppe. Ergänzend zu dem Quartalsbericht werden arztgruppenspezifische Leistungsstatistiken veröffentlicht, denen Sie neben der Anzahl der abgerechneten Leistungen auch die Anzahl der abrechnenden Ärzte einer GOP entnehmen können. Den aktuellen Bericht sowie die Leistungsstatistiken finden Sie im Online-Portal (Anmeldung notwendig, Navigationspunkte "Honorarberichte" und "Leistungsstatistiken").

 


07.02.2019 / -Information

Präsentationen zur Infoveranstaltung "Angestellte Ärzte und Psychotherapeuten im Spannungsfeld von Arbeitgeber, KV und Patient" vom 30.01.2019

Vor dem Hintergrund des großen Interesses an der Veranstaltung und den damit verbundenenen Nachfragen zu den Präsentationen der Referenten, stellen wir Ihnen diese im PDF-Format zur Verfügung:

Dr. Christoph Thies: Der Arzt als Arbeitnehmer

Johannes Kalläne: Haftungsrisiken angestellter Ärzte und PT in Praxis und MVZ

 


06.02.2019 / -Information

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Aufnahme der Positronenemissionstomographie beim initialen Staging bei Hodgkin-Lymphomen

Der Gemeinsame Bundesausschusses hat im Oktober 2018 die Aufnahme der PET, PET/CT-Leistungen in die vertragsärztliche Versorgung bei der Indikation "initiales Staging bei Hodgkin-Lymphomen" beschlossen. Der Beschluss ist nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger nun in Kraft getreten. Mehr

 



Ältere Meldungen