Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten


 

Aktuelle Meldungen


21.06.2017 / -Information

Änderungen in der Versorgung von Sehhilfen

Im Rahmen des am 11. April 2017  in Kraft getretenen Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetzes ist eine Änderung in der Versorgung mit Sehhilfen in § 33 Abs. 2 Satz 2 SGB V vorgenommen worden. Seitdem haben die betroffenen Versicherten einen Leistungsanspruch und Augenärzte dürfen entsprechend verordnen. Die Hilfsmittel- Richtlinie wird noch angepasst. Mehr



21.06.2017 / -Information

Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) – Abrechnung vereinfacht

Ab dem 1. Juli 2017 werden die Abrechnungsmodalitäten für Patienten, die im Ausland krankenversichert sind, für Ärzte und Praxen vereinfacht. Hierzu wurde die „Vereinbarung zur Anwendung der Europäischen Krankenversicherungskarte“ (Anlage 20 BMV-Ä) dementsprechend geändert. So entfällt u. a. die Dokumentation des Behandlungsanspruchs (Muster 80). Eine Kopie der EHIC bzw. der provisorischen Ersatzbescheinigung gilt dann als ausreichende Dokumentation. Das Muster 81 wird durch ein neues Patientenformular ersetzt, welches im Praxisverwaltungssystem in 13 Sprachen hinterlegt wird. Des Weiteren entfällt eine doppelte Dokumentation am Quartalsübergang. Mehr


20.06.2017 / -Information

Abgabe der Abrechnung Quartal 2/2017 ab sofort im Online-Portal möglich

Seit heute ist das Online-Portal unter www.ekvhh.de für die Abgabe der Abrechnung freigeschaltet. Die Abrechnung muss grundsätzlich online übermittelt werden. Der offizielle Abgabezeitraum für die Abrechnung des 2. Quartals 2017 ist 03.07.-12.07.2017. Mehr


19.06.2017 / -Information

Ultraschallscreening auf Bauchaortenaneurysmen

Zum 10.06.2017 ist die Richtlinie des GB-A über das Ultraschallscreening auf Bauchaortenaneurysmen in Kraft getreten. Männer ab dem 65. Lebensjahr haben damit einmalig Anspruch auf Teilnahme am Screening von Bauchaortenaneurysmen. Mehr

 


14.06.2017 / -Information

Ultraschall: Hygiene-Gutachten für Endosonografie-Sonden – Frist verlängert

Nach den Vorgaben der Ultraschall-Vereinbarung sind für nach dem 01.10.2016 angeschaffte Endo-Sonden zusätzliche Angaben zur Hygiene erforderlich, die vom Gerätehersteller oder Gerätevertreiber in der Gewährleistungserklärung (Gerätenachweis) bestätigt werden müssen. Mehr

 

06.06.2017 / -Information

Praxen erhalten Infopaket mit neuen Materialien für das Wartezimmer

Alle Hamburger Praxen erhalten in dieser Woche ein Infopaket mit Kampagnenmaterialien der KBV: Neben drei Exemplaren der aktuellen Ausgabe des Patientenmagazins „Zimmer eins“ liegen dem Infopaket  ein Terminzettelblock sowie ein Wartezimmer-Plakat mit Zahlen und Fakten zur ambulanten Versorgung in Deutschland bei. Die Materialien können unter www.ihre-aerzte.de/service nachbestellt werden.

 


02.06.2017 / -Information

Anpassung der Schutzimpfungsrichtlinie auf Basis der Stikoempfehlung 2016 am 19. Mai in Kraft getreten

Bei Reiseimpfungen, Impfung gegen Pneumokokken sowie Impfungen gegen Influenza gibt es leistungsrechtliche Änderungen. Mehr



01.06.2017 / -Information

Änderung der Qualitätssicherungs-Richtlinie Dialyse

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Qualitätssicherungs-Richtlinie Dialyse zum 12.04.2017 geändert wurde. Mit Beschluss vom 19.01.2017 wird klargestellt, dass Stichprobenprüfungen nach § 8 der vorgenannten Richtlinie verpflichtend durchzuführen sind. Mehr

 


29.05.2017 / -Information

Zwei Bände in der Reihe "Beratungsservice für Ärzte" in neuer Auflage erschienen

Band 3 und 7 der Reihe "Beratungsservice für Ärzte" sind in einer neuen Auflage erschienen. Ärzte und Psycho­therapeuten können sich zu den Themen "Kooperationen" sowie "Organisation und Management einer Praxis" informieren. Die Publikationen können über den Bestellservice für Infomaterial kostenfrei bestellt werden.

 


24.05.2017 / -Information

Gemeinsame Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg und des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung: Weiterbildungsordnung für Ärzte muss mit Ambulantisierung der Medizin schritthalten

Die Weiterbildung zum Facharzt in der Medizin muss stärker an ambulanten Weiterbildungsinhalten orientiert werden. Das sei notwendig, um das komplette inhaltliche Spektrum der jeweiligen Fachrichtungen weiterhin in der Weiterbildung abbilden zu können, fordern Dr. Dirk Heinrich, Vorsitzender der Hamburger Vertreterversammlung, und Dr. Dominik von Stillfried, Geschäftsführer des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung. Der 120. Deutsche Ärztetag diskutiert unter TOP 7 voraussichtlich am 26. Mai über die Novellierung der (Muster-) Weiterbildungsordnung. Mehr

 


17.05.2017 / -Information

KVH-Telegramm Nr. 45 vom 17.05.2017

Der Vorstand hat ein neues Telegramm veröffentlicht. Themen dieser Ausgabe:
  • Der „Hamburger Punktwert“ hat vor Gericht Bestand
  • Wegen Umzug: Verschobene Abgabe-Frist für Abrechnung 2/2017
  • Betriebskrankenkassen kündigen Sachkosten-Abrechnung
  • Warnung vor der aktuellen Ransomware Attacke WannaCry

Das Telegramm können Sie hier einsehen.

 


16.05.2017 / -Information

Warnung vor der aktuellen Ransomware „WannaCry“

Momentan gibt es einen weltweiten Angriff des böswilligen Schadprogrammes „WannaCry“. Es handelt sich um einen so genannten Kryptotrojaner, der Daten auf betroffenen Computern verschlüsselt und versucht, ndere Rechner im gleichen Netz zu befallen und ebenfalls zu verschlüsseln. Das führt dazu, dass im Handumdrehen eine ganze Praxis nicht mehr auf die eigenen Daten zugreifen kann. Diese Schadsoftware verbreitet sich per E-Mails, in denen sich Links zu infizierten Internet-Seiten befinden. Deshalb möchten wir noch einmal darauf hinweisen, besonders achtsam im Umgang mit E-Mails zu sein und nur Mails von vertrauenswürdigen Absendern zu öffnen, die Sie auch erwarten. Seien Sie besonders vorsichtig beim Aufrufen von Internetseiten aus e-Mails heraus. Bitte überprüfen Sie, ob auf allen Ihren Systemen die aktuellsten Updates installiert wurden. Besonders ältere Windows Versionen sind gefährdet. Achten Sie besonders auf den Patch MS17-010. Holen Sie sich Unterstützung durch IT-Spezialisten, um Ihre Computer-Systeme zu schützen! Unerlässlich ist eine funktionierende und aktuelle Datensicherung, um im Schadensfall die Daten wieder herstellen zu können.




Ältere Meldungen