Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten


 

Aktuelle Meldungen


08.12.2016 / -Information

Abgabe der Abrechnung für das 4. Quartal 2016: Abgabefrist: 02. bis 13. Januar 2017

Die Abrechnung muss grundsätzlich online übermittelt werden. Die Abrechnungsdatei kann innerhalb der Abgabefrist zu jeder Tageszeit an die KV geschickt werden. Mehr

 


07.12.2016 / -Information

KVH-Telegramm Nr. 40 vom 06.12.2016

Der Vorstand hat ein neues Telegramm veröffentlicht. Themen dieser Ausgabe:
  • Honorarvereinbarung 2017 unter Dach und Fach
  • KV setzt Wirkstoffvereinbarung durch – Richtgrößen werden nachverhandelt
  • Großer Erfolg der „IT-Messe“ – Krankenhäuser bald angeschlossen
  • Ausschreibung der förderungsfähigen Weiterbildungsstellen (fachärztl. Versorgung)
  • Achtung: Neue Heilmittelformulare zum 1. Januar 2017
  • Terminservicestelle: Überweisungs-Codes unbegrenzt gültig
  • Mammutprogramm der Vertreterversammlung
  • Amtliche Veröffentlichungen

Das Telegramm können Sie hier einsehen.

 


25.11.2016 / -Information

Serviceheft "Ihre Praxis sicher am Netz!" ab sofort bestellbar

Das aktualisierte KVH-Serviceheft zur sicheren Kommunikation für Arzt- und Psychotherapeutenpraxen ist ab sofort kostenfrei bestellbar. Erfahren Sie übersichtlich aufbereitet alles Wichtige zum Sicheren Netz der KVen (SNK), KV-SafeNet und KV-Connect. Nutzen Sie für Ihre Bestellung einfach den Bestellschein für Infomaterial.

 


21.11.2016 / -Information

Glukokorticoid - Nasensprays für Patienten ab 18 Jahren  zur symptomatischen Behandlung einer saisonalen allergischen Rhinitis keine Kassenleistung mehr!

Fluticason-  und Mometason-haltige Nasensprays sind mit Wirkung zum 01.10.2016 in bestimmten Grenzen aus der Verschreibungspflicht entlassen worden (Änderung der Anlage 1 der Arznei­mittel­verschreibungs­verordnung – AMVV). Diese Veränderung beeinflusst die Verordnungsfähigkeit zulasten der gesetzlichen Kassen. Mehr

 


21.11.2016 / -Information

Hilfe für die Erstellung von Umsetzungshilfen für die QM-Richtlinie

Für die Anwendungsbereiche „Schmerzmanagement“und „Maßnahmen zur Vermeidung von Stürzen und Sturzfolgen“ bittet die KBV um Ihre Unterstützung. Bringen Sie sich als Experte und/ oder mit praktischen Beispielen aus der ambulanten Gesundheits­versorgung ein. Schicken Sie uns bis zum 15.12.2016 Beispiele für Regelungen, Ablaufbeschreibungen, Auszüge aus Behandlungspfaden, Checklisten, Patienten­informationen oder auch Material zur Mitarbeiterschulung mit entsprechenden Quellenangaben. Oder stellen Sie sich als Experte zur Verfügung. Unter den ersten 10 Einsendern verlost die KBV ein „LexikonQualitätsmanagement - Handbuch des Modernen Managements auf Basis des Qualitätsmanagements“. Kontakt: Sascha Förster, sfoerster@kbv.de, 030 4005-1227.

 


21.11.2016 / -Information

"Mein PraxisCheck" der KBV: Jetzt auch zum Thema Qualitätsmanagement

Haben Sie die Verantwortlichkeiten und Abläufe in Ihrer Praxis klar geregelt? Wie sorgen Sie für Patientensicherheit? Wie gehen Sie mit Beschwerden und Fehlern um? Wie organisieren Sie Teambesprechungen, Mitarbeiterbefragungen und Fortbildungen? Testen Sie, wie gut Ihr Qualitätsmanagement (QM) funktioniert und ob Sie alle Anforderungen der QM-Richtlinie erfüllen. Mehr

 


14.11.2016 / -Information

Infoveranstaltung "Ihr Weg in die eigene Praxis - Gut geplant ist halb gewonnen" am 24.11.2016

Sie planen den Schritt in die Niederlassung, um Ihr eigener Chef zu werden? Und Sie wünschen sich mehr Informationen als hilfreiche Wegweiser in die vertragsärztliche Tätigkeit? Holen Sie sich jetzt Rat von erfahrenen Experten! KV Hamburg und apoBank laden Sie herzlich ein: Am 24. November 2016, 17:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr im Lindner Park-Hotel Hagenbeck, Hagenbeckstr. 150, 22527 Hamburg. Anmeldung und weitere Informationen unter melanie.fehr@apobank.de.

 


11.11.2016 / -Information

Fortbildungsveranstaltung "Leichenschau im ärztlichen Notfalldienst am 07.12.2016"

Die Veranstaltung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die am organisierten ärztlichen Notfalldienst teilnehmen. Als Referenten konnten wir Herrn Prof. Dr. med. Klaus Püschel, Facharzt für Rechtsmedizin, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. gewinnen. Im Anschluss erfolgt eine Diskussions- und Fragerunde mit den Teilnehmern. Mehr Informationen und Anmeldung



11.11.2016 / -Information

Neue Verordnungsformulare: Alte Vordrucke werden zum 1. Januar 2017 ungültig

Es geht um folgende Muster: Muster 13 (Maßnahmen der Physikalischen Therapie/Podologischen Therapie), Muster 14 (Maßnahmen der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie) und Muster 18 (Maßnahmen der Ergotherapie). Ab dem 1. Januar 2017 dürfen nur noch die neuen Muster verwendet werden. Alte Vordrucke werden ungültig. Der Paul-Albrechts-Verlag versendet aktuelle Bestellungen bereits mit den neuen Formularen. Bestellungen können Sie über das Fax-Bestellformular aufgeben.

 


10.11.2016 / -Information

Versand des Infopakets der KBV an Hamburger Praxen

Mitte November erhalten alle Arzt- und Psycho­therapeuten­praxen wieder ein Paket mit Infomaterialien zur KBV-Kampagne "Wir arbeiten für Ihr Leben gern". Neben drei Exemplaren der neuen Ausgabe des Patientenmagazins „Zimmer eins“ liegen ein Jahreskalender für 2017 und ein Terminzettelblock im Kampagnenlook bei. Der Versand der Infopakete an die Praxen erfolgt in der Woche vom 14. bis 18. November. Die Materialien können unter www.ihre-aerzte.de/service gegen einen geringen Unkostenbeitrag nachbestellt werden.

 


02.11.2016 / -Information

Praxisinformation zur Veranlassung und Abrechnung genetischer Laboruntersuchungen

Eine KBV-Praxisinformation richtet sich gezielt an Humangenetiker, Labormediziner, Pathologen und andere Ärzte, die solche Laboruntersuchungen durchführen und abrechnen. Die zweite KBV-Praxisinformation gibt einen Überblick für alle Vertragsärzte, die diese Leistungen beauftragen. Mehr

 


01.11.2016 / -Information

Übersicht zur Codierung im Rahmen der Betreuungsstrukturverträge

Die Zahl der Betreuungsstrukturverträge (BStV) / Rahmenverträge nimmt zu. Um Sie zu unterstützen, stellen wir Ihnen ab sofort eine zusammengeführte ICD-Liste aller BStV zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie hier.

 


31.10.2016 / -Information

Verordnungsausschluss für Praluent® und Repatha®

Die PCSK9 Hemmer Repatha® und Praluent® sind bis auf genannte Ausnahmen nicht verordnungsfähig zulasten der gesetzlichen Krankenkassen. Der Beschluss des Bundesausschusses zum Verordnungsausschluss von  Alirocumab (Praluent®) ist am 25.10. in Kraft getreten. Der erste Vertreter dieser neuen Substanzklasse Evolocumab (Repatha®) ist schon seit dem 13.08. nur noch eingeschränkt verordnungsfähig (siehe KV Journal 9/2016). Eine Ausnahme bildet die Behandlung von Patienten für die eine Indikation zur  LDL-Apherese besteht. Gleichzeit darf die Behandlung mit diesen Arzneimitteln nur durch  bestimmte Facharztgruppen erfolgen. Mehr

 


31.10.2016 / -Information

Neue Impfempfehlungen der Stiko werden erst Kassenleistung nach Übernahme in die Schutzimpfungsrichtlinie

Die aktuellen Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission wurden Anfang September veröffentlicht. (Epid. Bull. 34/2016). Der Gemeinsame Bundesausschuss prüft, ob er die aktualisierten Impfempfehlungen übernimmt und die Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL) entsprechend anpasst. Nur die darin aufgeführten Schutzimpfungen können zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) durchgeführt werden. Wir informieren umgehend, sobald eine Anpassung der SI-RL rechtskräftig erfolgt ist. Mehr

 



Ältere Meldungen