Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenVerordnung ♦ Schutzimpfung

Grippeimpfung 2019/2020

Jedes Jahr erfolgt die Empfehlung der Experten vom Robert-Koch-Institut (Stiko) zur Grippeimpfung (empfohlener Impfzeitraum ist Oktober und November).  

 

Die wichtigsten Inhalte der Stiko-Empfehlung  sowie weitere Informationen zu den zugelassenen (und rabattierten) Impfstoffen und was bei der Bestellung der Impfstoffe zu beachten ist erfahren Sie hier.


 

Information

27.02.2019

Wirtschaftliche Verordnung von tetravalentem Grippeimpfstoff für die Saison 2019/20

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten in Hamburg auch für die nächste Saison die Möglichkeit der Bestellung von Grippeimpfstoffen in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Apothekerverein.e.V. an. Damit Sie tetravalente Grippeimpfstoffe kostengünstig und in der bedarfsgerechten Menge beziehen können, haben uns die gesetzlichen Krankenkassen über folgende Verfahrensweise, die sie mit dem Apothekerverein Hamburg abgestimmt haben, informiert.

 

Wir empfehlen dieser Verfahrensweise zu folgen und jetzt Grippeimpfstoffe für die nächste Saison zu bestellen, da nur dann eine sichere Belieferung mit diesen Impfstoffen gewährleistet sein kann. In der letzten Saison hatten in Hamburg nur ca. 50% der Praxen „vorbestellt“. Ihre jetzigen Bestellungen sind Grundlage für die Impfstoffmengen, die die Apotheken ihrerseits bei Großhandel/Hersteller bestellen.

  • Sie können ab sofort bis zum 15. April 2019 Grippeimpfstoffe in Höhe von bis zu 90 Prozent des Saisonbedarfs Ihrer Praxis bei einer Apotheke Ihrer Wahl in Hamburg bestellen. Als Basis zur Abschätzung ihres Saisonbedarfs können Sie die verbrauchte Menge an Grippeimpfstoffen plus der unerfüllten Nachfrage an Impfungen der laufenden Saison verwenden.

  • Aufgrund eines aktuellen Änderungsantrag  zum Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) vom 28.02.2019 und der dabei vorgesehenen Deckelung von 75 Euro pro Rezeptzeile sollen ab sofort nur noch Verordnungen mit einer Gesamtmenge von maximal 70 Impfdosen pro Rezept ausgestellt werden

  • Größere Bestellungen sollten auf mehreren Rezepten erfolgen, um später eine zeitnahe und mengengerechte Belieferung zu ermöglichen

  • Wenn diese Lieferung(en) verbraucht ist/sind, können Nachbestellungen auf dem gleichen Weg erfolgen.

Wir empfehlen die Grippeimpfstoffe produktneutral anzufordern. Ist der Grippeimpfstoff für Kinder gedacht, so kann dies entweder auf der Bestellung mit angegeben werden oder der entsprechende Impfstoff wird namentlich bestellt:

  • Zur Erstbestellung für die Saison 2019/20

„Bestellung Grippeimpfstoffe 2019/20 (falls erforderlich:  für Kinder ab 2 Jahren)

Menge x 10er (90 % des erwarteten Saisonbedarfs)“                        

  • Zur späteren Folgebestellung je nach Bedarf

            "Nachbestellung Grippeimpfstoffe 2019/20“

 

Eine detaillierte Ausfüllanleitung zur Impfstoffanforderung finden Sie hier.

Welche Grippeimpfstoffe sind wirtschaftlich?

Wir empfehlen die Grippeimpfstoffe produktneutral anzufordern. Sie können Grippeimpfstoffe aber auch namentlich anfordern. Dabei empfehlen wir die Berücksichtigung der beigefügten Kostenübersicht. Wählen sie kostenintensivere Impfstoffe, so sollten sie die medizinische Begründung patientenindividuell dokumentieren. Bestellungen von Packungen, die weniger als 10 Impfstoffdosen enthalten sind grundsätzlich unwirtschaftlich. Gründe für etwaige Ausnahmen sollten auch hier dokumentiert werden.

 

Preisinformation der Krankenkassen gem. § 73 Abs. 8 SGB V nach Mitteilung der Hersteller, Stand: 03.04.2019


 

Hersteller

Grippeimpfstoff 10er

2019/2020

GKV-Erstattungspreis pro Dosis

Mylan

Influvac tetra m./o. Kanüle

11,59 €

Sanofi

Vaxigrip tetra m./o. Kanüle

11,72 €

GSK

Influsplit tetra FER

12,35 €

Sequirus

Flucelvax terta

13,61 €

AstraZeneca

Fluenz tetra NSP

24,74 €

 

 


Ansprechpartner: Abteilung Praxisberatung - Durchwahl: -571/-572 (Sekretariat)