Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten ♦ Qualität

Neue Leitlinie für die Gestaltung, Durchführung und Anerkennung von Qualitätszirkeln

Zum 01.07.2020 ist die neue Leitlinie in Kraft getreten und orientiert sich an den Vorgaben der Qualitätssicherungs-Richtlinie der KBV.

 

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

  • Für die Organisation der Qualitätszirkelsitzungen erhält der Moderator, unter bestimmten Voraussetzungen, eine Aufwandsentschädigung.
  • Für die Teilnahme am Verfahren nach diesen Leitlinien ist die Benutzung der Anwendung QZ-Online über das Online-Portal der KVH erforderlich.
  • Der Qualitätszirkel-Moderator muss den Nachweis der Teilnahme an einem von der KVH nach den Richtlinien der KBV anerkannten Moderatorentrainingskurses nachweisen. Eine Anerkennung kann auch erfolgen, wenn eine gleichwertige Qualifikation nachgewiesen wird.
  • Als Moderatoren kommen ausschließlich Mitglieder der KVH in Betracht.
  • Der Qualitätszirkel ist unabhängig von externen Interessen, das schließt ein Sponsoring von Raummiete, Verpflegung oder Referentenhonoraren aus.
  • Bei der Qualitätszirkelarbeit sind die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und die ärztliche und psychotherapeutische Schweigepflicht zu beachten.

Hinweis

Die Anerkennung der Qualitätszirkel als Fortbildungen muss bei Ärztekammer Hamburg https://www.aerztekammer-hamburg.org/veranstaltungsanerkennung.html erfolgen. Die Angabe der KVH Anerkennung ist notwendig.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage kvhh.de – Qualität - Qualitätssicherung - Qualitätszirkel