Sie befinden sich hier: Presse

„Infektpraxen“ – der nächste Schritt im Kampf gegen Corona

Pressekonferenz vom 20.04.2020

Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) erweitert ihre Strategie im Kampf gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie in Hamburg. Angesichts der von vielen Experten erwarteten Zunahme von Infektionen nach Lockerung der Kontakteinschränkungen ergänzt die KVH die bisherigen Strukturen durch so genannte „Infektpraxen“, in denen Patienten mit Erkältungsbeschwerden und Corona-Verdacht zentral diagnostiziert werden können. Diese sind über die gesamte Stadt verteilt. Die Infektpraxen werden eingerichtet in etablierten, leistungsfähigen Hausarzt- oder HNO-Praxen, die ihren „Normalbetrieb“ auf ein Minimum herunterfahren und schwerpunktmäßig für Patienten mit Atemwegs-Infekten gleich welcher Art zur Verfügung stehen.

 

Hier geht's zur Pressemitteilung

 

Hier geht's zum Videodownload der Pressekonferenz

 

Hier geht's zur PPP von Walter Plassmann

 

 

Fotogalerie