Sie befinden sich hier: BürgerVorsorge ♦ Bauchaorten-Screening

Bauchaortenscreening - Neue Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 65

Seit Januar 2018 gibt es für Männer ab 65 eine neue Vorsorgeuntersuchung: Eine Ultraschalluntersuchung der Bauchaorta.


Die Bauchaorta, auch Hauptschlagader genannt, ist das zentrale blutführende Gefäß unseres Körpers. Mit zunehmendem Alter kann das Gewebe der Bauchaorta weniger stabil werden und es können Ausstülpungen, sogenannte Aneurysmen entstehen. Tückischerweise machen sie meist keine Symptome. Reißt ein solches Aneurysma, fließen häufig blitzschnell große Mengen Blut in den Bauchraum. Innerhalb von Sekunden bis Minuten ist der komplette Kreislauf und damit das Leben gefährdet.

Wird ein Bauchaortenaneurysma allerdings rechtzeitig erkannt, kann es auf Veränderungen beobachtet und operativ behandelt werden.

Da Männer insgesamt häufiger als Frauen an Bauchaortenaneurysmen leiden, zahlen die gesetzlichen Krankenkassen Männern ab 65 Jahren seit Jahresbeginn eine einmalige Ultraschall-Untersuchung zur Früherkennung.

Was diese Untersuchung bringt und welche Risiken es gibt, erläutert die Patienteninformation „Bauchanorysma“.