Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten

Schutzausrüstung für Ihre Praxis! Web-Shop

Hier geht es zum kostenlosen Web-Shop

 

Den Zugang zum Web-Shop erhalten Sie mit den ersten 7 Ziffern Ihrer LANR und Ihrem persönlichen Zugangs-Code.  Nutzen Sie bitte einen Firefox oder Chrome-Browser. Der Internetexplorer ist für den Shop leider zu veraltet.

Bitte bestellen Sie pro Produkt und Bestellung Ihren gesamten Monatsbedarf auf einmal. Der Web-Shop ist ein vorübergehendes Angebot Ihrer KVH.

 

Versehentlich wurde in einigen Fällen Flächen- anstelle von Hautdesinfektion verschickt. Bitte entschuldigen Sie dies und verwenden Sie die Produkte nur bestimmungsgemäß.

Bei Fragen steht Ihnen das Infocenter unter 22 802 900 beratend zur Seite.

Informationen für Ärzte zum Corona-Virus (Sars-CoV-2)

Stand 03.07.2020

Die jeweils aktuelle Risikobewertung des Robert-Koch-Institutes (RKI) zu COVID-19 finden Sie hier. Danach sollen derzeit nach Möglichkeit alle Verdachtsfälle bis zum Ergebnis der Labordiagnostik weitgehend isoliert werden. Die KV Hamburg steht in engem Kontakt mit der Gesundheitsbehörde und den anderen beteiligten Institutionen. Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite, da sich die Informationen laufend ändern können.


Telegramme des Vorstands

(Stand 18.06.2020)

Infektionsschutz in den Praxen

(Stand 23.03.2020)

Verfahrensablauf

(Stand 15.05.2020)

Verfahren bei asymptomatischen Patienten

(Stand 24.06.2020)

Desinfektionsmittel

(Stand 12.05.2020)

Abrechnung/ICD-10 (Verdachtsabklärungen)

(Stand 23.06.2020)

Verdachtsabklärung

(Stand 25.05.2020)

Abrechnung/ICD-10 (Ausnahmeregelungen)

(Stand 30.06.2020)

Probenentnahme

(Stand 04.03.2020)

Laboruntersuchungen

(Stand 20.05.2020)

Meldung an das Gesundheitsamt

(Stand 08.05.2020)

Praxisschließungen

(Stand 23.03.2020)

Sonderrufnummer Corona-Hotline (Stand 23.03.2020)

Anspruch auf Entschädigung

(Stand 10.06.2020)

AU-Bescheinigungen per Telefon bis 31. Mai

(Stand: 14.05.2020)

Bei Probeentnahme: Schutzausrüstung für das med. Personal

(Stand 15.05.2020)

Ausweitung der Telefonkonsultation

(Stand 19.06.2020) 

Schutzausrüstung über Sprechstundenbedarf (Stand 19.06.2020)

Bestätigter oder Verdachtsfall in der Praxis

(Stand 23.03.2020)

Folgeverordnungen und Überweisungen per Post

(Stand 24.04.2020)

RKI-Empfehlungen für Praxen bei Personalmangel infolge von COVID-19 (Stand 25.03.2020)

Verordnungen und Allgemeinverfügungen der BGV  (Stand 11.05.2020)

Ambulantes Management

(Stand 23.03.2020)

Schutz von vulnerablen Gruppen

(Stand 04.03.2020)

NEU: Veranlassung labordiagnostischer Untersuchungen

(03.07.2020)

Sonderregelungen Videosprechstunden

(Stand 06.04.2020)

Informationen für Patienten zum Corona-Virus

Wann rufe ich den Arztruf Hamburg (116117)?

Wann rufe ich die Info-Hotline der BGV (4 28 28 4 000)?

Um für Sie den richtigen Ansprechpartner zu finden, beachten
Sie bitte die links stehende Übersicht.


Verordnungen und Allgemeinverfügungen der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg zum Thema Coronavirus finden Sie hier

 

Informationen


03.07.2020 / -Information

Systemische Therapie für Erwachsene tritt zum 01.07.2020 in Kraft

Die Systemische Therapie (ST) ist ein psychotherapeutisches Verfahren, dessen Fokus auf dem sozialen Kontext psychischer Störungen liegt. Dabei werden zusätzlich zu einem oder mehreren Patienten weitere Mitglieder des für Patienten bedeutsamen sozialen Systems einbezogen. Die Therapie fokussiert auf die Interaktionen zwischen Mitgliedern der Familie oder des Systems und deren weitere soziale Umwelt. Mehr

 


01.07.2020 / -Information

Anpassungen bei den Versandkostenpauschalen zum 01.07.2020

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben wird die Erstattung von Versandkosten zum 1. Juli neu geregelt. Elektronische Arztbriefe werden dann stärker gefördert. Die bisherigen Versandkostenpauschalen 40120 bis 40126 für das Porto werden durch eine Porto- und eine Fax-Pauschale ersetzt (40110 und 40111). Die Kopie-Pauschale 40144 wird ersatzlos gestrichen. Weitere Informationen finden Sie hier.



01.07.2020 / -Information

Neue Leitlinie für die Gestaltung, Durchführung und Anerkennung von Qualitätszirkeln

Zum 1. Juli 2020 tritt die neue Leitlinie in Kraft und orientiert sich an den Vorgaben der Qualitätssicherungs-Richtlinie der KBV. Zu den wichtigsten Neuerungen im Überblick gelangen Sie hier.

Moderatorenschulung für ärztliche Qualitätszirkel - Neuer Termin

Die KV bietet eine zweitägige Moderatorenschulung für Ärztinnen und Ärzte an, die einen Qualitätszirkel gründen oder leiten wollen. Auch Moderatorinnen und Moderatoren, die ihre Kenntnisse auffrischen oder ihre Fähigkeiten ausbauen wollen, sind in der Fortbildungsveranstaltung willkommen. Termin (zweitätig): Fr. 18.09. (15 - 20 Uhr) und Sa. 19.09.2020 (9 - 18 Uhr) Ort: Ärztehaus Hamburg, Humboldtstraße 56, 22083 Hamburg. Anmeldung: Abt. Beratung und Information Sabine Daub, Tel: 22802-659, E-Mail: sabine.daub@kvhh.de

 


30.06.2020 / -Information

Pneumokokkenimpfstoff Prevenar 13 wieder verfügbar – Pneumovax 23 weiterhin eingeschränkt lieferfähig

Für Patienten mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten bzw. Immunsuppression (s.u.) bzw. von Patienten mit anatomischen und fremdkörperassoziierten Risiken für Pneumokokken-Meningitis wie z.B. Liquorfistel oder Cochlea-Implantat gilt also (wieder) die Empfehlung zur sequentiellen Impfung mit Prevenar 13, gefolgt von Pneumovax 23 nach 6 – 12 Monaten (1). Mehr

 


30.06.2020 / -Information

Ende von Sonderregelungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

Am 30. Juni enden fast alle Sonderregelungen für veranlasste Leistungen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie seit 9. März gelten. Verlängert hat der Gemeinsame Bundesausschuss, dass Heilmittelverordnungen innerhalb von 28 Tagen begonnen werden dürfen statt regulär innerhalb von 14 Tagen und dass bestimmte Krankentransporte zur ambulanten Behandlung ohne Genehmigung der Krankenkasse erfolgen können.

 


26.06.2020 / -Information

Häusliche Krankenpflege: Interstitielle Glukosemessung verordnungsfähig und Umgang mit Verblisterung geregelt

Wir möchten Sie über Neuerungen bei der häuslichen Krankenpflege informieren, die der Gemeinsame Bundesausschusses (G-BA) am 18. Juni beschlossen hat. Dabei geht es zum einen um die interstitielle Glukosemessung als Leistung der Behandlungspflege, die als neue Nummer 11a in das Leistungsverzeichnis der Häuslichen Krankenpflege-Richtlinie (HKP-Richtlinie) eingeführt wird. Zum anderen betrifft es die Nummer 26 des Leistungsverzeichnisses „Medikamente“, in der eine Klarstellung für die Anwendung von verblisterten Medikamenten erfolgt. Wenn der Beschluss nicht  beanstandet wird, tritt er mit Bekanntmachung im Bundesanzeiger in Kraft. Der Beschluss ist auf der Internetseite des G-BA abrufbar. Die Auf der Homepage der KBV finden Sie das das Leistungsverzeichnis für die häusliche Krankenpflege in digitaler Form. Sobald der aktuelle Beschluss in Kraft getreten ist, werden die Neuerungen auch dort eingepflegt.

 


26.06.2020 / -Information

DMP-Schulungen als Videosprechstunde - Verlängerung bis zum 30.09.2020

Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie haben sich die Hamburger Krankenkassen/-verbände und die KV Hamburg auf die Verlängerung folgender Ausnahmeregelung zur Durchführung vertraglich vereinbarter DMP-Schulungen per Videosprechstunde befristet bis zum 30.09.2020 unter folgenden Voraussetzungen verständigt:

  • Die Schulungen sind zwingend medizinisch erforderlich und dulden, nach Einschätzung des Arztes, keinen Aufschub.
  • Es sind ausschließlich von der KBV zertifizierte Video-Systeme verwendungsfähig.
  • Von den vertraglich vereinbarten Gruppengrößen kann abgewichen werden.
  • Mit den vereinbarten Preisen je Unterrichtseinheit sind alle Kosten abgegolten.
  • Die digitalen Techniken sind unter Beachtung des Datenschutzes zu nutzen. Eine rein telefonische Beratung stellt keine Schulung dar.

Bei einer technik-basierten Schulung ist die gleichzeitige Abrechnung als Videosprechstunde (gem. Anlage 31 b BMV-Ä) oder Telefonische Beratung EBM 01435 ausgeschlossen. Die Krankenkassen/-verbände behalten sich vor, die Mengenentwicklung und die Plausibilität der Abrechnung zur prüfen.

 


25.06.2020 / -Information

Qualitätssicherung - Ab dem 1. Juli 2020 Rückkehr zum Normalbetrieb

Angesichts der Coronavirus-Krise hat die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) im März entschieden, viele Qualitätssicherungs-Maßnahmen vorübergehend aussetzen. Hiermit sollten in erster Linie die Praxen entlastet werden. Ab dem 1. Juli 2020 wird die Qualitätssicherung der KVH angesichts des aktuell kontrollierbaren Corona-Krankheitsgeschehens zum Normalbetrieb zurückkehren und Unterlagen für die Qualitätssicherungs-Maßnahmen anfordern. Mehr

 


25.06.2020 / -Presseinformation

Die KV Hamburg warnt vor Teilnahme an Psycho-Programm „MindDoc- by Schön Klinik“

Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg warnt Psychotherapeuten vor der Teilnahme am Programm „MindDoc by Schön Klinik“. Das Programm verletzt nach Auffassung der KV den Grundsatz der persönlichen Leistungserbringung. Mehr

 


23.06.2020 / -Information

Ausfüllanleitung zum geänderten Muster 4

Zum 01.07.2020 ändern sich das Muster 4 und die PTV-Formulare per Stichtagsregelung. Ab dem 01.07.2020 müssen ausschließlich die neuen Formular eingesetzt werden. Die bisherigen Versionen verlieren ihre Gültigkeit und dürfen nicht mehr verwendet werden. Weitere Informationen zu den Änderungen finden Sie hier. Eine Ausfüllanleitung finden Sie im neuen KVH Journal.

 


22.06.2020 / -Information

Abgabe der Abrechnung über Online-Portal ab heute möglich

Ab heute ist das Online-Portal für die Abgabe der Abrechnung des Quartals 2/2020 freigeschaltet. Mehr Informationen

 


22.06.2020 / -Information

Störung der Telematikinfrastruktur: Information zur Erstattung der Kosten

Die gematik hat als Betreiberin der Telematikinfrastruktur (TI) mit den IT-Dienstleistern ein Verfahren zur Behebung der TI-Störung und zur Erstattung der Kosten abgestimmt, die in den Praxen anfallen. Danach erhalten Ärzte und Psychotherapeuten keine Rechnung, sie müssen sich auch nicht um die Erstattung der Kosten kümmern. Dies ist Sache der IT-Dienstleister, die eventuell auftretende Probleme oder Fragen über ihren Vertragspartner oder direkt mit der gematik klären. Weitere Information finden Sie in der entsprechenden Praxisinformation der KBV vom 19.06.2020.

 


22.06.2020 / -Information

Heilmittel Podologie bei weiteren Indikationen möglich

Um Folgeschädigungen der Füße zu verhindern, kann ab 1. Juli 2020 eine Podologie auch für Patientinnen und Patienten mit krankhaften Schädigungen am Fuß infolge einer sensiblen oder sensomotorischen Neuropathie oder infolge eines Querschnittsyndroms verordnet werden. Bislang war die Verordnung nur beim diabetischen Fußsyndrom möglich. Was Ärztinnen und Ärzte zur Verordnung der Podologie wissen sollten, erläutert die entsprechende Praxisinformation der KBV vom 18.06.2020.

 


19.06.2020 / -Information

Coronavirus: Umgang mit nicht bestelltem Schutzmaterial und entsprechenden Rechnungen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat uns darüber informiert, dass einige Praxen nicht bestelltes Schutzmaterial geliefert bekommen und entsprechende Rechnungen erhalten haben. In einem Fall ging es um ein Paket mit 300 Einweg-Atemschutzmasken und eine Rechnung über knapp 700 Euro, in der die Firma als „BMG Partner“ auftrat. Nach Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) haben solche Schreiben keinen realen Hintergrund und es besteht kein Zusammenhang zum BMG. Lt. KBV müssen Praxen eine solche Rechnung nicht bezahlen und haben auch nicht die Rücksendung der Lieferung zu verantworten.

 


19.06.2020 / -Information

Sonderregelungen zur Videosprechstunde bis Ende September verlängert

Weiterhin bis zum 30. September 2020 gilt:

  • 20-Prozent-Obergrenzen bleiben ausgesetzt: betrifft behandlungsfall- und leistungsbezogene Begrenzungen bei der Durchführung der Videosprechstunde durch Ärzte und Psychotherapeuten
  • Psychotherapeutische Sprechstunden, probatorische Sitzungen sowie probatorische Sitzungen in der Neuropsychologie per Video in Ausnahmefällen möglich: Ausnahmefälle sind zum Beispiel, wenn ein Aufsuchen der Praxis dem Patienten nicht zumutbar ist
  • Gruppentherapie kann unbürokratisch in Einzeltherapie umgewandelt werden: für je eine bewilligte Gruppensitzung (100 Min.) darf je eine Einzelsitzung durchgeführt werden (50 Min.), formlose Anzeige bei der Krankenkasse ist ausreichend
  • Sozialpsychiatrie: Videogestützte Maßnahmen einer funktionellen Entwicklungstherapie dürfen durch qualifizierte Mitarbeiter durchgeführt werden

Nicht über den 30. Juni hinaus verlängert werden:

  • Vergütungsregelung für mehr Telefonkonsultationen
  • Regelungen zur Erstattung von Portokosten für Folgeverordnungen und Überweisungen

18.06.2020 / -Informationen

KVH-Telegramm Nr. 68 vom 18.06.2020

Der Vorstand hat ein neues Telegramm veröffentlicht. Themen dieser Ausgabe:
  • Corona-Test für Symptomfreie nur auf Anweisung des Gesundheitsamtes

  • Abrechnung von Tests nach Corona-App-Warnung

  • Rettungsschirm (1): Keine Benachteiligung der Hausärzte!

  • Rettungsschirm (2): „Gerechtigkeitsaspekt“ berücksichtigt

  • Niedrigere Grenze für Fortbildungspunkte bis 30.9.2020

  • Kassen kürzen Rechnungen für Schutzausrüstung

  • KV bietet Räume für Gruppentherapie an

  • Förderung der Weiterbildung – wichtige Neuerungen zum 1. Juli 2020

  • MindDoc by Schön Klinik – Vorsicht bei Angebot zu Honorarverträgen

  • Amtliche Veröffentlichungen

Das Telegramm können Sie hier einsehen.

 


18.06.2020 / -Information

Cannabis – Begleiterhebung: Bfarm veröffentlicht Zwischenauswertung (Stand 1.2.2019, 4153 Datensätze)

Die Auswertung ergab, dass Schmerz die mit Abstand am häufigsten genannte Symptomatik ist, bei der Cannabis eingesetzt wird (69%). Weiter wurden Spastik, Anorexie/Wasting, Übelkeit/Erbrechen, Depressionen, ADHS, Appetitmangel/Inappetenz, entzündliche Darmerkrankungen, Tic-Störungen/ Tourette-Syndrom und Epilepsie genannt. Letzteres bei ca. 1% der Fälle. Mehr

 


17.06.2020 / -Information

Förderung der Weiterbildung - wichtige Neuerungen zum 1. Juli 2020

Die Richtlinien zur Förderung der Weiterbildung (Allgemeinmedizin und fachärztliche Weiterbildung) wurden mit Wirkung zum 1. Juli 2020 aktualisiert. Die wichtigsten Neuerungen finden Sie hier.

 


16.06.2020 / -Information

Störung der TI noch nicht behoben: Nutzen Sie zur Abgabe Ihrer Abrechnung auch Webnet

Immer noch sind ca. 45.000 Konnektoren von der Störung betroffen. Die gematik geht momentan nicht davon aus, dass alle Konnektoren bis zum Monatsende wieder online sein werden. Es kann deshalb nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Problemen bei der Erreichbarkeit der SNK-Dienste über die TI kommt. Hiervon kann u.a. die Abgabe der Online-Abrechnung betroffen sein. Sollte es bei der Abgabe Ihrer Abrechnung über das SNK zu Problemen kommen, nutzen Sie bitte alternativ die Abgabe über Webnet.

 


15.06.2020 / -Information

Moderatorenschulung für ärztliche Qualitätszirkel - Neuer Termin

Die KV bietet eine zweitägige Moderatorenschulung für Ärztinnen und Ärzte an, die einen Qualitätszirkel gründen oder leiten wollen. Auch Moderatorinnen und Moderatoren, die ihre Kenntnisse auffrischen oder ihre Fähigkeiten ausbauen wollen, sind in der Fortbildungsveranstaltung willkommen. Termin (zweitätig): Fr. 18.09. (15 - 20 Uhr) und Sa. 19.09.2020 (9 - 18 Uhr) Ort: Ärztehaus Hamburg, Humboldtstraße 56, 22083 Hamburg. Anmeldung: Abt. Beratung und Information Sabine Daub, Tel: 22802-659, E-Mail: sabine.daub@kvhh.de

 


12.06.2020

Vorgehen zur Berechnung des Corona Rettungsschirms für die Morbiditätsbedingte Gesamtvergütung (MGV)

Im Telegramm 67 vom 11.05.2020 informierte der Vorstand bereits über die aktuellen Regelungen zum Corona Rettungsschirm. Die Umsetzung dieser Regelungen innerhalb der MGV ist im aktuellen Nachtrag zum Verteilungsmaßstab (VM) für die Quartale 1/2020 und 2/2020 festgelegt. Da im Nachtrag zum VM nicht alle Sachverhalte aufgeführt sind, finden Sie weitere Informationen hier.

 


10.06.2020

Somatropin-Biosimilars: Bitte vorrangig verordnen

Die Kassenärztliche Vereinigung und die Krankenkassen in Hamburg haben die Hamburger Kinderärzte mit einem gemeinsamen Schreiben über die Wirtschaftlichkeit der aktuell auf dem Markt verfügbaren Somatropin Präparate informiert. Da das Schreiben aufgrund der Corona-Pandemie möglicherweise etwas untergegangen ist, hier nochmal zur Erinnerung. Hinweise zur wirtschaftlichen Verordnung: Somatropin-Biosimilars

 


09.06.2020 / -Information

Abschlagszahlung verspätet? 

Die KVH hat die Abschlagszahlungen für Mai pünktlich angewiesen. Durch die Migration der IT bei der apobank sind jedoch technische Probleme aufgetreten, die vereinzelt zu Verzögerungen bei Überweisungen geführt haben. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der apobank.

 


08.06.2020 / -Information

Podologische Therapie ab 1. Juli nicht nur beim diabetischen Fuß

Ärzte können künftig auch für Patienten mit krankhaften Schädigungen am Fuß als Folge einer sensiblen oder sensomotorischen Neuropathie oder als Folge eines Querschnittsyndroms eine Podologie verordnen. Bislang war dies nur beim diabetischen Fußsyndrom möglich. Nach der Nichtbeanstandung und Veröffentlichung im Bundesanzeiger sollen die Änderungen zum 1. Juli 2020 in Kraft treten. Näheres entnehmen Sie bitte der Homepage der KBV.

 


03.06.2020 / -Presseinformationen

KV Hamburg zur Senatsbildung: Wie wichtig ist Gesundheit?

Ist Gesundheit weniger wichtig als koalitionäres Personalgeschacher? Diese provokante Frage stellt die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) zur Eingliederung der Gesundheits- in die um ein Vielfaches größere Sozialbehörde. „Eigentlich müssten die vergangenen Wochen die überragende Bedeutung leistungsfähiger Versorgungsstrukturen bewiesen haben“, bemerkte Walter Plassmann, KVH-Vorsitzender, zur Bildung des neuen rot-grünen Senates in Hamburg, „wir müssen aufpassen, dass Gesundheitsthemen nicht zum fünften Rad am Sozialwagen werden.“ Mehr

 


03.06.2020 / -Information

Störung bei der TI - Panne darf nicht zulasten der Praxen gehen

Eine Störung in der Telematikinfrastruktur behindert massiv den Praxisbetrieb von Ärzten und Psychotherapeuten. In vielen Praxen ist derzeit keine Verbindung in die TI und damit auch kein Onlineabgleich von Versichertenstammdaten möglich. Durch ein Update lässt sich die Störung beheben. Setzen Sie sich dazu mit Ihrem IT-Dienstleister in Kontakt. Der Vorstand der KBV hat eine schnelle und unbürokratische Lösung gefordert. Mehr Informationen auf der Homepage der KBV. Informationen der gematik finden Sie hier.

 


02.06.2020 / -Information

Formularänderung ab dem 01.07.2020

Zum 01.07.2020 ändern sich das Muster 4 und die PTV-Formulare per Stichtagsregelung. Ab dem 01.07.2020 müssen ausschließlich die neuen Formular eingesetzt werden. Die bisherigen Versionen verlieren ihre Gültigkeit und dürfen nicht mehr verwendet werden. Bestellungen für die neuen Vordrucke können ab sofort beim Paul Albrechts Verlag (PAV) aufgegeben werden. Ab dem 15.06.2020 werden durch PAV automatisch die neuen Vordrucke verschickt. Sollte eine Praxis für die Zeit bis zum 30.06.2020 noch alte Formulare benötigen, muss dies auf der Bestellung unbedingt vermerkt werden. Die Stückzahl sollte entsprechend kalkuliert werden, da alte Muster ab dem 01.07.2020 nicht mehr verwendet werden dürfen und vernichtet werden müssen. Die neuen Vordrucke dürfen erst ab dem 01.07.2020 eingesetzt werden. Bitte denken Sie daran, Ihre Bestellung rechtzeitig aufzugeben und berücksichtigen Sie eventuelle Praxisschließzeiten. Formularbestellung über den PAV

 


28.05.2020 / -Information

Machen Sie mit: Befragung PraxisBarometer Digitalisierung 2020

Mit dem PraxisBarometer Digitalisierung 2020 startet die KBV bereits zum dritten Mal eine Befragung zum Stand der Digitalisierung in den Praxen. Dazu werden ab kommender Woche bundesweit etwa 9.000 Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten vom IGES Institut angeschrieben, das die Erhebung im Auftrag der KBV durchführt. Mehr



27.05.2020 / -Information

ACD-Netzwerktreffen finden wieder statt

Die letzte Runde der Netzwerktreffen soll - unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln - bis Mitte Juli 2020 stattfinden. Wir würden uns freuen, mit Ihrer Hilfe das Forschungsprojekt erfolgreich abschließen zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an Eva Heining: eva.heining@kvhh.de



26.05.2020 / -Presseinformationen

KV Hamburg wehrt sich gegen Bevormundung durch Koalitionäre

 „Wenn solche Untoten wieder ans Licht kommen, ist dies ein untrügliches Zeichen für das Ende der Pandemie-Gefahr“, mit diesen sarkastischen Worten kommentiert Walter Plassmann, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (KVH), die Pläne der alten und offenbar auch neuen rot-grünen Koalition in Hamburg für die Gesundheitspolitik. Die amtierende Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks und die Grünen-Landeschefin Anna Gallina hatten angekündigt, „mit allen uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Möglichkeiten“ Arztsitze zu verlegen. Plassmann: „Gegen diese staatliche Bevormundung werden wir uns wehren!“ Mehr




Ältere Meldungen