Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
10.05.2012

Hausärzte der Hamburger KV gegen Nachwuchsmangel

Forderung nach einem Pflichtquartal Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr

Um die ersten Nachwuchsprobleme bei Hausärzten in den Griff zu bekommen fordern die Hausärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg die Einführung eines Pflichtquartals Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr.

„Eine Berührung mit dem Fach Allgemeinmedizin während der Ausbildung ist unerlässlich, um die Nachwuchsprobleme der Hausärzte in den Griff zu bekommen“, meint Dr. Stephan Hofmeister, zweiter Vorsitzender der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg. „Dadurch wird die höchste Quote von Interessenten generiert“, so der Hamburger Hausarzt weiter.

Hofmeister ist der Ansicht, dass vor allem die Patienten maßgeblich davon profitieren, wenn sich angehende Mediziner/innen einmal in ihrer Ausbildung mit der ärztlichen Grundversorgung wirklich befasst haben. Im Namen der Hausärzte der Hamburger KV hat er die Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks um Unterstützung im Bundesrat gebeten.