Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
18.12.2015

Regressgefahr beim Sprechstundenbedarf - Liste potentiell regressgefährdeter Mittel online abrufbar

Neben der Abwicklung des Sprechstundenbedarfs zum 01.01.2015 haben die Krankenkassen in Hamburg auch die Prüfung („Sachlich-rechnerische Richtigstellung“) der SSB-Verordnungen auf die Rezeptprüfstelle Duderstadt (RPD) übertragen. Das erste durch die RPD geprüfte Quartal ist das Verordnungsquartal 02/2014, die entsprechenden Anträge bzw. Bescheide liegen mittlerweile vor. Da sich aufgrund dieses Wechsels Verschiebungen im Prüfungsschwerpunkt ergeben könnten, stellen wir künftig - beginnend mit den derzeitigen Erfahrungen aus dem Prüfquartal 02/2014 – eine Liste zur Verfügung, die Ihnen zeigt, welche Mittel am häufigsten beanstandet werden. Ergänzend zu  den verbindlichen Regelungen der regionalen SSB-Vereinbarung soll diese Liste als Orientierungshilfe dienen um kurzfristig das Verordnungsverhalten im SSB anpassen und so Regresse vermeiden zu können.