Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
21.09.2021

Grippeimpfung 2021/2022 - Leistungsanspruch und Wahl des Impfstoffs

Die generelle Empfehlung und den Kreis der Anspruchsberechtigten entnehmen Sie bitte der Anlage 1 der Schutzimpfungs-Richtlinie. Für diese Personengruppen ist die Grippeimpfung Pflichtleistung der GKV.

Neu in Saison 2021/2022: für alle Personen ≥ 60 Jahre wird aufgrund einer geringfügigen, aber signifikanten Überlegenheit der Impfeffektivität ein tetravalenter Hochdosis-Impfstoff empfohlen. Für die aktuelle Influenza‐Impfsaison 2021/2022 hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) festgelegt, dass – abweichend von den Vorgaben in der Schutzimpfungs‐Richtlinie – Personen ab 60 Jahren bei einer Impfung gegen Influenza in der Impfsaison 2021/2022 sowohl den herkömmlichen als auch den hochdosierten inaktivierten quadrivalenten Influenza‐Impfstoff erhalten können.

Bei Impfung mit einem herkömmlichen tetravalenten Impfstoff müssen diese Patienten aber über die Überlegenheit des Hochdosis-Impfstoffs und die anderslautende STIKO-Empfehlung aufgeklärt werden ( s. Epidemiologisches Bulletin 1/2021).

Dieser gleichrangige Anspruch gilt nur für die Saison 2021/2022. Ab der Saison 2022/2023 besteht für diesen Personenkreis für die herkömmlichen Impfstoffe dann kein Anspruch mehr gegenüber der GKV.