Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
27.08.2019

Nicht vergessen: Ab dem 01.09.2019 Kennzeichnung der TSS-Terminfälle

Zum 01.09.2019 tritt die Zuschlagsregelung bei einem TSS-Terminfall in Kraft. Hierbei können Zuschläge in Höhe von 50 %, 30 % oder 20 % abgerechnet werden. Die jeweilige Höhe des Zuschlages richtet sich danach, wann der Patient das erste Mal die Terminservicestelle kontaktiert hat.

Damit Sie den korrekten Zuschlag zuordnen können, wird ab dem o. g. Zeitpunkt in der Termindatenbank der TSS das Datum der Kontaktaufnahme des Patienten hinterlegt. Dieses wird zum einen bei den Patientendaten hinterlegt (unter dem gebuchten Termin) oder zum anderen – sofern Sie diese Funktion aktiviert haben – in der Benachrichtigungsfunktion, die Sie per E-Mail/Fax erhalten.

Im Einzelfall kann es bei Terminen, die von der TSS vor dem 01.09. vergeben wurden, allerdings erst nach dem 01.09. stattfinden, vorkommen, dass noch kein Datum der Kontaktaufnahme bei der TSS hinterlegt ist. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte unser Infocenter unter der Telefonnummer 040 – 22 802 900.