Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
06.11.2020

Informationen vom BMG zur Verfügbarkeit von Grippeimpfstoffen

Bis Mitte Dezember werden danach Impfstoffdosen ausgeliefert – auch 1er Packungen anforderbar – Abfrage zum voraussichtlichen Bedarf für die nächste Impfsaison startet Ende November.

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat mit Stand 19. Oktober 2020 bereits 20,4 Millionen Dosen Grippeimpfstoff freigegeben, die noch nicht vollständig ausgeliefert sind. Tranchen- und wochenweise ist die Auslieferung von rund 7,4 Millionen Impfstoffdosen bis Mitte Dezember (Kalenderwoche 50) vorgesehen. Bei rund 80 Prozent der noch zu erwartenden Auslieferung handelt es sich um folgende vom BMG beschaffte Impfstoffe:

  • Influsplit Tetra, GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
  • Influvac Tetra, Mylan Healthcare GmbH
  • Flucelvax Tetra, Sequirus GmbH
  • Vaxigrip Tetra (französische Aufmachung), Sanofi-Aventis Deutschland GmbH (Weitere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link  www.pei.de – Arzneimittel - Impfstoffe)
  • Fluzone High-Dose Quadrivalent (US-amerikanische Aufmachung; Markenname in der EU „Efluelda“), Sanofi-Aventis Deutschland - Impfstoff nur für Patienten ab 65 Jahre/PZN 16820047/Details zur Abrechnung dieses Impfstoffs folgen

Der vom RKI empfohlene Impfzeitraum geht regelhaft bis Ende November und auch im Dezember und selbst im Januar wird unbedingt noch zur Impfung geraten. Bei der Verwendung der Impfdosen sind die Stiko Empfehlungen zu beachten (Risikopatienten prioritär berücksichtigen).

Klarstellung zur Anforderung: Auch 1erPackungen (1x1, 10x1 oder auch 100x1) sind als Impfbedarf über die Rezeptprüfstelle Duderstadt anforderbar. Alle Grippeimpfstoffe sind anforderbar. Ende November wird analog zum letzten Jahr eine Abfrage zum voraussichtlichen Bedarf an saisonalen Grippeimpfstoffen für die Impfsaison 2021/2022 bei den Praxen gestartet!