Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
20.05.2020

DMP-Schulungen als Videosprechstunde

Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie haben sich die Hamburger Krankenkassen/-verbände und die KV Hamburg auf folgende Ausnahmeregelung verständigt:

Die Krankenkassen/-verbände in Hamburg stimmen einer Durchführung vertraglich vereinbarter DMP-Schulungen per Videosprechstunde, zunächst befristet bis zum 30.06.2020, unter folgenden Voraussetzungen zu:

  • Die Schulungen sind zwingend medizinisch erforderlich und dulden, nach Einschätzung des Arztes, keinen Aufschub.
  • Es sind ausschließlich von der KBV zertifizierte Video-Systeme verwendungsfähig.
  • Von den vertraglich vereinbarten Gruppengrößen kann abgewichen werden.
  • Mit den vereinbarten Preisen je Unterrichtseinheit sind alle Kosten abgegolten.

Die digitalen Techniken sind unter Beachtung des Datenschutzes zu nutzen. Eine rein telefonische Beratung stellt keine Schulung dar.

Bei einer technik-basierten Schulung ist die gleichzeitige Abrechnung als Videosprechstunde (gem. Anlage 31 b BMV-Ä) oder Telefonische Beratung EBM 01435 ausgeschlossen.

Die Krankenkassen/-verbände behalten sich vor, die Mengenentwicklung und die Plausibilität der Abrechnung zur prüfen.