Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
06.05.2021

ASV-Beschlüsse zu neuromuskulären Erkrankungen und zu Kopf- oder Hals-Tumoren treten am 6. Mai 2021 in Kraft

In der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung können nun auch Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen und mit Kopf- oder Hals-Tumoren behandelt werden.  Die entsprechenden Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 17. Dezember 2020 wurden nach der Nichtbeanstandung durch das Bundesministerium für Gesundheit im Bundesanzeiger veröffentlicht und treten somit am 6. Mai 2021 in Kraft. Interessierte Fachärzte können dem erweiterten Landesausschuss jetzt ihre Teilnahme anzeigen.