Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
17.02.2014

Leistung nach GOP 01771 kann auch einzeln durchgeführt und abgerechnet werden

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, das erweiterte Ultraschallscreening nach GOP 01771 auch einzeln durchzuführen, wenn die Schwangerenbetreuung nach GOP 01770 durch einen anderen Vertragsarzt erfolgt. 

Dies kann im Rahmen eines Überweisungs­auftrages der Fall sein und ist erforderlich, wenn der Vertragsarzt, der die Schwangeren­betreuung übernimmt, keine Genehmigung für die Abrechnung der GOP 01771 hat.