Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
Abstraktes Bild
30.09.2020 Corona / Sars-Cov-2

Ambulantes Management
(Stand 16.07.2020)

Zur Sicherstellung einer optimalen Patientenversorgung und bestmöglichen Verhinderung einer Weiterverbreitung von Infektionen in der Bevölkerung, bietet sich die Behandlung von bestätigten COVID-19-Patienten in der stationären Versorgung an. Die stationären Kapazitäten sollen dabei nur in notwendigen Fällen genutzt werden. Bei Erfüllung gewisser Voraussetzungen und auf individueller Basis ist ein alternatives Vorgehen in der ambulanten Betreuung zu erwägen.

Das RKI hat hierzu Kriterien aufgestellt und macht Empfehlungen zur Unterbringung und Kontaktverhinderung, zu Hygienemaßnahmen, Reinigung und Desinfektion, zum Vorgehen bei Zunahme der Beschwerden einschließlich Selbstmonitoring von Haushaltsangehörigen.

Das RKI hat den Flyer „Häusliche Isolierung bei bestätigter COVID-19-Erkrankung“ in 14 Sprachen herausgegeben. Es wird dort detailliert auf Hygieneregeln hingewiesen. Zudem geht es darum, wie der Kontakt zu den Angehörigen im Haushalt aussehen sollte. Weitere Abschnitte widmen sich der Abfallentsorgung sowie der Reinigung und der Desinfektion.