Zur Startseite
Klicken, um zum Anfang der Seite zu springen
Abstraktes Bild
09.04.2021 Corona / Sars-Cov-2

PoC-Antigen-Tests

Vertragspsychotherapeuten

Seit dem 08.03.2021 sind auch psychologische Psychotherapeuten laut Testverordnung berechtigt bei sich selbst und beim Personal durchgeführte PoC-Antigentests über die KV abzurechnen. Sofern Sie Mitglied bei der KV sind und über eine Betriebsstättennummer verfügen, können Sie die entstandenen Sachkosten mittels der Pseudo-GOP 88312 über die Quartalsabrechnung abrechnen. Erstattet werden hierbei die tatsächlich entstandenen Kosten bis maximal 6,- € (bis 31.03.2021 max. 9,- €). Der Betrag ist in der Quartalsabrechnung in Cent in dem dafür vorgesehenen Feld (Feldkennung 5012) einzutragen. Sollten Sie das Feld in Ihrem Praxisverwaltungssystem nicht finden, kontaktieren Sie bitte Ihr Softwarehaus. Welche Informationen konkret in der Abrechnung anzugeben sind erfahren Sie hier. Bitte beachten Sie, dass psychologische Psychotherapeuten laut Testverordnung ausschließlich dazu berechtigt sind, sich selbst sowie Ihr Praxispersonal zu testen. Die Abrechnung von PoC-Antigentests, die bei Patienten durchgeführt werden, ist entsprechend ausgeschlossen. 
Eine Auflistung von zugelassenen Antigen-Schnelltests finden Sie auf der Homepage des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.


Nicht-Mitglieder können sich zur Abrechnung der PoC-Antigentests hier unter "Registrierung zur Einreichung von Leistungen/Sachkosten nach C-TestV für nicht-KV-Mitglieder" registrieren. Bitte setzen Sie das Häkchen bei " [§ 23 Abs. 3 Nr. 9 IfSG] Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe (z.B. Psychologische Psychotherapeuten, Physio- oder Ergotherapeuten) "

Vertragsärzte

Sofern Sie Mitglied bei der KV sind und über eine Betriebsstättennummer verfügen, können Sie die entstandenen Sachkosten mittels der Pseudo-GOP 88312 über die Quartalsabrechnung abrechnen. Erstattet werden hierbei die tatsächlich entstandenen Kosten bis maximal 6,- € (bis 31.03.2021 max. 9,- €). Der Betrag ist in der Quartalsabrechnung in Cent in dem dafür vorgesehenen Feld (Feldkennung 5012) einzutragen. Sollten Sie das Feld in Ihrem Praxisverwaltungssystem nicht finden, kontaktieren Sie bitte Ihr Softwarehaus. Welche Informationen konkret in der Abrechnung anzugeben sind erfahren Sie hier. Zudem erhalten Sie für die Abstriche bei Patienten eine Vergütung i. H. v. 15,- € (Pseudo-GOP 88310). Bei Personaltestungen sind ausschließlich die entstandenen Sachkosten bis max. 6,- € über die Pseudo-GOP 88312 berechnungsfähig (bis 31.03.21 max. 9,- €). 
Eine Auflistung von zugelassenen Antigen-Schnelltests finden Sie auf der Homepage des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.