Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenMedien & Publikationen ♦ Brennpunkt Arznei

Brennpunkt Arznei

2017     2016     2015     2013     2012     2011     2010     2009     Frühere

 

Nr. 4 / Dezember 2014

  • Am Puls der Zeit: Chronopharmakologie
  • Patient steuert seine antihypertensive Therapie selbst: Kann er so seine Prognose verbessern?
  • Wundmanagement in der hausärztlichen Praxis
  • Die „Choosing-wisely“-Kampagne: Pragmatische Aktion gegen die Überversorgung



PDF

 

 

Nr. 3 / September 2014

  • Diabetestherapie kritisch betrachtet
  • Neues Diabetesmedikament Canagliflozin: Zusatznutzen ist nicht belegt
  • Antikoagulierte Patienten: Wie werden sie geimpft?
  • Lamotrigin bei neuropathischem Schmerz: Dosierungsempfehlung strikt einhalten!
  • Informationen aus der europäischen Arzneizulassung: Ärzte werden dumm gehalten

 

PDF

 


Nr. 2 / Juni 2014

 

 

 

  • Arzneimitteltherapie bei chronischen
    Nierenfunktionsstörungen im Alter
  • Wenn ein Patient mit Google-Diagnose
    in die Praxis kommt ...
  • Bei chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen: Opioide nach Stufenschema weniger wirksam als bisher vermutet
  • Neue Studie zeigt: Glucosamin hilft nicht
  • Blutzuckersenker Dapagliflozin wird
    überwiegend negativ beurteilt
  • Bei respiratorischem Infekt Antibiotika verzögert verschreiben: Verringert den Antibiotika-Verbrauch, ohne Symptome zu verschlechtern

PDF

 

  

Nr. 1 / März 2014


  • Hat unser Heft ein „Geschmäckle“?
  • Laktose als Hilfsstoff in Tabletten: Kaum ein Problem für Laktose-Intolerante
  • Allergische Rhinitis
  • Neue Empfehlungen zum Impfen
  • NSAR – Risiken und Kontraindikationen
  • Gibt es Alternativen zu Tetrazepam?

 

 

 

PDF