Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenAbrechnung ♦ Obdachlose

Versorgung von Obdachlosen

Um wohnungslosen Menschen den Zugang zu medizinischer Versorgung zu erleichtern, hat die Stadt Hamburg Schwerpunktpraxen für Obdachlose eingerichtet. Hierzu haben die KV Hamburg, die Krankenkassen und die Hamburger Sozialbehörde einen Vertrag geschlossen. Die Idee, Schwerpunktpraxen für Wohnungslose einzurichten, entstand in der Arbeitsgruppe Gesundheitshilfen des Projekts „Wege aus der Obdachlosigkeit“, die das Konzept entwickelte, medizinische Hilfsangebote an Standorten auszubauen, die der Zielgruppe bereits bekannt sind. Die Patienten sollen nach Möglichkeit sukzessive in die Regelversorgung überführt werden und ihre Scheu vor „normalen“ Arztpraxen überwinden.

 

 

Schwerpunktpraxen in Hamburg


Übernachtungsstätte Pik As
(Fördern & Wohnen)
Neustädter Straße 31a, Neustadt
Tel: 428 41-1703

Stützpunkt Johanniswall (Caritas)
Johanniswall 3, Innenstadt
Tel: 280140-32

Wohnunterkunft Achterdwars
(Fördern & Wohnen)
Achterdwars 7-13, Bergedorf
Tel: 7211519