Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten ♦ Abrechnung

Ultraschallscreening in der Schwangerschaft: Leistung nach GOP 01771 kann auch einzeln durchgeführt und abgerechnet werden

Die KBV informiert darüber, dass die Leistung nach der neuen Gebühren­ordnungs­position (GOP) 01771 – erweitertes Ultraschallscreening im zweiten Trimenon – auch einzeln durchgeführt und abgerechnet werden kann. Dies ist möglich, da sie als „Zuschlag im Zusammenhang mit“ der GOP 01770 – Schwangerenbetreuung – betitelt ist.

Der Erweiterte Bewertungsausschuss hatte am 18. Dezember 2013 die Einführung der
GOP 01771 zum 1. Januar 2014 beschlossen. Die Abrechnung setzt eine Genehmigung
der Kassenärztlichen Vereinigung nach der Ultraschall-Vereinbarung voraus (gemäß Paragraf 135 Abs. 2 SGB V).

GOP 01771 kann auch ohne GOP 01770 abgerechnet werden

Verfügt ein Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe über die Genehmigungen zur Berechnung sowohl der Schwangerenbetreuung als auch für das erweiterte Ultraschallscreening, wird er in der Regel beides bei seinen Patientinnen durchführen.

Grundsätzlich besteht jedoch die Möglichkeit, das erweiterte Ultraschallscreening nach GOP 01771 auch einzeln durchzuführen, wenn die Schwangerenbetreuung nach GOP 01770 durch einen anderen Vertragsarzt erfolgt. Dies kann beispielsweise im Rahmen eines Überweisungsauftrages der Fall sein und ist erforderlich, wenn der Vertragsarzt, der die Schwangerenbetreuung übernimmt, keine Genehmigung für die Abrechnung der GOP 01771 hat.

Dass die Leistung nach GOP 01771 auch einzeln durchgeführt werden kann geht aus der Formulierung der GOP „als Zuschlag im Zusammenhang mit der 01770“ (anstatt der Formulierung „Zuschlag zu der Gebührenordnungsposition 01770“ hervor.

Diese Formulierung wird immer dann gewählt, wenn die zeitlich getrennte Durchführung oder die Durchführung durch unterschiedliche Ärzte bei bestimmten Leistungen ermöglicht werden muss.

Für die Beantwortung von Fragen steht Ihnen das Infocenter unter infocenter@kvhh.de oder 040 / 22 80 2 – 900 zur Verfügung.