Sie befinden sich hier: BürgerErgänzende Versorgungsangebote ♦ Palliativversorgung

Palliativversorgung - Hilfe am Ende des Lebens

Die Lebensqualität auch in den letzten Lebenstagen erhalten und ein menschenwürdiges Sterben in der häuslichen Umgebung ermöglichen, ist ein zentrales Anliegen vieler schwerkranker Menschen. Patienten mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung und bei einer zugleich begrenzten Lebenserwartung benötigen eine besondere Versorgung. Vor allem Menschen mit einer bösartigen Tumorerkrankung sind darauf angewiesen.

Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung – kurz SAPV – ist eine Versorgung durch ein Team aus speziell weitergebildeten Ärzten und Pflegekräften. Sie richtet sich nach dem spezifischen Bedarf des Patienten. Das Besondere ist, dass Pflegekräfte und Ärzte rund um die Uhr erreichbar sind und Sie zu Hause besuchen.

Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt. Er kann Ihnen eine Verordnung für diese zusätzliche medizinische Versorgung ausstellen, die Sie dann Ihrer Krankenkasse zur Genehmigung vorlegen.



Definition "SAPV"

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) dient – in Ergänzung zur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung – dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Palliativpatienten so weit wie möglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer gewohnten Umgebung, in stationären Pflegeeinrichtungen bzw. stationären Hospizen zu ermöglichen. Nur ein Teil aller Sterbenden benötigt diese besondere Versorgungsform.

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung richtet sich an Palliativpatienten und deren soziales Umfeld, wenn die Intensität oder Komplexität der aus dem Krankheitsverlauf resultierenden Probleme den Einsatz eines spezialisierten Palliativteams (Palliative Care Team) notwendig macht - vorübergehend oder dauerhaft. Sie erfolgt im Rahmen einer ausschließlich auf Palliativversorgung ausgerichteten Versorgungsstruktur. 

 



 

Ansprechpartner zur Verbesserung der Versorgungssituation von schwerstkranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen

 

Hospiz- und Palliativarbeit
Koordinierungsstelle Hamburg
Winterhuder Weg 29
22085 Hamburg
Tel.: 040 / 226 30 30 30
Fax.: 040 / 226 30 30 39
kontakt@koordinierungsstelle-hospiz.de
www.koordinierungsstelle-hospiz.de

 

Die Koordinierungsstelle informiert über Einrichtungen zur Begleitung von schwerstkranken, sterbenden Menschen und deren Angehörigen. Dazu gehören ambulante und stationäre
Hospize sowie Palliativstationen.

 

 

Sprechzeiten:

Mo. bis Fr.

9.00 – 15.00

 

Ambulanter Hospizberatungsdienst
Hamburger Hospiz e.V.
Helenenstraße 12
22765 Hamburg

Tel.: 040 / 389 07 52 04
Fax.: 040 / 389 07 51 27
hospizberatungsdienst@hamburger-hospiz.de
www.hamburger-hospiz.de

 

Information und Beratung zu folgenden Fragen: Wo finde ich Adressen von professionellen Helferinnen und Helfern zum Beispiel für therapeutische Gespräche?

 

 

Telefonische Sprechzeiten:
Mo. 9.00 – 12.00
Mi. 13.00 – 16.00

 

Persönliche Beratung nach Vereinbarung.