Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenMedien & Publikationen ♦ Brennpunkt Arznei

Brennpunkt Arznei

 

2017     2016     2015     2014      2013      2011      2010      2009      Frühere

 

Nr. 4 / 2012


  • Hausärzte werden immer öfter mit neuen Throm-bozytenaggregationshemmern konfrontiert: Was bringen sie wirklich?
  • Wann Fentanylpflaster gefährlich werden
  • Statt besserer Ergebnisse höhere Mortalität beobachtet: Telemonitoring kann Arztkontakt
    nicht ersetzen

  • Geisterschreiber führen uns in die Irre

 

 

 

PDF

 

Nr. 3 / 2012


  • Gerinnungshemmung mit Cumarinen:
    Die wichtigsten Empfehlungen
  • Protonenpumpenhemmer bei Asthma bronchiale: Die Euphorie ist passé
  • Rauchverbote wirken!
  • Antihypertensive Behandlung: AT1-Blocker sind nicht besser, sondern eher schlechter als ACE- Hemmer
  • Studie zu idiopathischen Wadenkrämpfen: Einfache Dehnübungen sind besser als Medika-
    mente

PDF

 

Nr. 2 / 2012


  • Ältere Patienten: Kürzere Lebenserwartung, weil  ärztliche Information nicht verstanden wurde?
  • Neuroleptika oder Antidepressiva für demente    Heimpatienten: Mehr Todesfälle und Sturzverlet-zungen
  • Immer mehr resistente Keime: Ein paar einfache   Regeln sorgen für Sicherheit beim Antibiotika-Rezept
  • Aliskiren nicht zusammen mit ACE-Hemmern
    oder Betablockern verordnen!

PDF

 

Nr. 1 / 2012


  • Magenulkus: Nicht nur an H. pylori, auch an ASS   und NSAR denken!
  • Alte und neue Antidepressiva - Gibt es überhaupt Unterschiede?
  • Soll ich meine Patienten auf Dabigatran umstellen?
  • Niedermolekulares Heparin für internistische  Patienten - Nutzen mehr als fraglich

 

 

 

PDF