Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenQualitätQualitätssicherung ♦ Frequenzprüfungen

Frequenzprüfung

Onkologie (Teilnahme an der Onkologie-Vereinbarung)

Die Genehmigung zur Teilnahme an der Vereinbarung über die qualifizierte ambulante Versorgung krebskranker Patienten wird mit einer Auflage für die Aufrechterhaltung der fachlichen Befähigung erteilt.

 

 

Was wird überprüft?

Nachweis über die Anzahl der jährlich onkologisch betreuten Patienten zur Aufrechterhaltung der Teilnahme.

 

 

Umfang der Überprüfung

Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie:

Betreuung von durchschnittlich 120 Patienten / Quartal und Arzt mit soliden oder hämatologischen Neoplasien, darunter 70 Patienten, die mit medikamentöser Tumortherapie behandelt werden, davon 30 mit intravenöser und/oder intrakavitärer und/oder intraläsionaler Behandlung

 

Andere Fachgruppen:

Betreuung von durchschnittlich 80 Patienten / Quartal und Arzt mit soliden Neoplasien, darunter 60 Patienten die mit antineoplastischer Therapie behandelt werden, davon 20 mit intravenöser und/oder intrakavitärer antineoplastischer und oder intraläsionaler Behandlung

 

 

Wie wird überprüft?

Nachweise werden bis zum 31.03. des Folgejahres

  1. anhand der Abrechnungsstatistik GOP 86510, 86512, 86514, 86516 und/ oder
  2. Selbstauskunft des Genehmigungsinhabers

überprüft.

 

 

Ergebnisse

  • Sind die geforderten Abrechnungszahlen unter Berücksichtigung der Selbstauskunft erfüllt, bekommt der Arzt dieses bestätigt.
  • Sind die geforderten Abrechnungszahlen nicht erfüllt, hat die KV Hamburg die Genehmigung zur Teilnahme zu widerrufen.

 


 

zurück zur Übersicht

 Sitelink

zurück zur Genehmigung Onkologie

 Sitelink