Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenQualitätQualitätssicherung ♦ Frequenzprüfungen

Frequenzprüfung

Koloskopie

Die Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von koloskopischen Leistungen wird mit einer Auflage für die Aufrechterhaltung der fachlichen Befähigung erteilt.

 

 

Was wird überprüft?

Der Genehmigungsinhaber muss der KV Hamburg gegenüber nachweisen, dass er totale Koloskopien und Polypektomien innerhalb eines bestimmten Zeitraumes persönlich erbracht hat.

 

 

Umfang der Überprüfung

200 totale Koloskopien und mindestens 10 Polypektomien – innerhalb von 12 Monaten (Kinderärzten und Kinderchirurgen - Nachweis von 20 totalen Koloskopien - innerhalb von 12 Monaten)

 

 

Wie wird überprüft?

  • Anhand der Abrechnungsstatistik GOP 01741, 01742, 13421, 13423 und/ oder
  • Selbstauskunft des Genehmigungsinhabers.

 

 

Ergebnisse

  • Sind die geforderten Abrechnungszahlen unter Berücksichtigung der Selbstauskunft erfüllt, bekommt der Arzt dieses bestätigt.
  • Sind die geforderten Abrechnungszahlen nicht erfüllt und kann der Nachweis nach Ablauf von weiteren 12 Monaten erneut nicht geführt werden, ist die KV Hamburg berechtigt die Genehmigung zu  widerrufen.

 

 

 

zurück zur Übersicht

 Sitelink

zurück zur Genehmigung Koloskopie

 Sitelink