Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenVerordnung ♦ Antibiotika-Therapie

Rationale Antibiotika-Therapie

Antibiotika – Segen und Fluch zugleich

 

Die Entdeckung der Antibioka ist eine der bedeutendsten Entwicklungen in der Medizingeschichte. Lebensbedrohliche Infektionskrankheiten können seither zuverlässig und zügig geheilt werden. Jedoch schrumpft das Wirkspektrum der für die Antibiotikatherapie verfügbaren Medikamente immer mehr ein, denn die zu bekämpfenden Erreger bilden zunehmend Resistenzmechanismen. Im Extremfall schlägt selbst eine Behandlung mit hochwirksamen Breitbandantibiotika nicht mehr an, weil der Erreger multiresistent geworden ist. Bestehende Infektionen können nicht mehr effektiv behandelt werden; ist der Patient abwehrschwach, kann eine lebensbedrohliche Situation entstehen.

Zentrale Ziele bundesweiter und regionaler Maßnahmen sind daher die verbesserung der rationalen Antibiotika-Therapie und die Verringerung des Verbrauchs von Antibiotika insgesamt - aber auch die Sensibilisierung der Bevölkerung und des medizinischen Personals. Die Umsetzung der Verhütungs- u. Bekämpfungsmaßnahmen hat in den vergangenen Jahren bereits zu weitreichenden Fortschritten geführt. Hier tragen insbesondere regionale Netzwerke zur Durchsetzung der Strategie und Etablierung des Erfolges bei.


   Antibiotika gezielt einsetzen

Die Hamburger Landeskonferenz für gesundheitliche und pflegerische Versorgung hat im April 2018 unter Mitwirkung der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg ein Strategie- und Maßnahmenpapier zur Bedeutung von Antibiotika für die Bekämpfung bakterieller Infektionen erarbeitet. Alle Akteure sind dazu aufgerufen, ihren Teil beizutragen, Antibiotikaresistenzen einzudämmen und die Wirksamkeit von Antibiotika zu erhalten. Die KVH stellt unter anderem zur Unterstützung der Patientenkommunikation allen betroffenen Ärzten kurz gefasste Patienteninformationen zur speziellen Wirksamkeit von Antibiotika in 6 Fremdsprachen zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hamburg.de/antibiotika-gezielt.

 

Pressemiteilung zur Öffentlichkeitskampagne vom 19.04.2018

Antibiotika-Strategie- und Maßnahmenpapier




Bündnis für gezielte Antibiotikatherapie

Hamburger Ärzte haben in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg das Bündnis für gezielte Antibiotikatherapie gegründet. Es setzt sich für eine umfassende Aufklärung über Indikationen und Wirkungsweisen der Antibiotika-Therapie ein, will kritisch hinterfragen und vernetzen.                                                              



 

 

 

 

Weiterführendes

DART  – Deutsche Antibiotikaresistenz Strategie

 

Weblink

BMG –  Ausführliche Informationen zum Thema Antibiotiakresistenz


Weblink

RKI –  Resistenzen, Fallberichte und Datenquellen


Weblink

ECDC –  Antimicrobial Resistence


Weblink

ABS – Antibiotic Stewardship Initiative Deutschland

 

Weblink