Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenRecht & Verträge ♦ Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen der KVH nach § 62 der Satzung erfolgen an dieser Stelle. Auf die Bekanntmachungen wird im Hamburger Ärzteblatt oder durch Rundschreiben des Vorstandes hingewiesen. Der Text der Bekanntmachung kann im Einzelfall in Papierform zur Verfügung gestellt werden.
2017     2016     2015     2014     2013     2012     2011     2010     2009     2008     2007

 

29.09.2017

1. Nachtrag zur Entschädigungsordnung ab dem 01.01.2017 zum 01.10.2017

PDF

29.09.2017

Notfalldienstordnung vom 28.09.2017

PDF

29.09.2017

Änderung des Gebührenverzeichnisses vom 18.11.2010 in der Fassung vom 18.03.2015

PDF

29.09.2017

Nachtrag zum Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung gem. § 73b SGB V zwischen der AG Vertragskoordinierung und der Knappschaft

PDF

29.09.2017

3. Nachtrag zu den Verträgen nach § 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J2 sowie U10/U11) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin zwischen der Knappschaft und der AG Vertragskoordinierung

PDF

29.09.2017

3. Nachtrag zu den Verträgen nach § 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J2 sowie U10/U11) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin zwischen der Knappschaft und der AG Vertragskoordinierung

PDF

29.09.2017

4. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2017 (Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4  SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV). Die Veröffentlichung steht unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung der ergänzenden Erklärung; das Unterschriftenverfahren wird derzeit durchgeführt.).

PDF

29.09.2017

Ergänzende Erklärung zu dem DMP-Vertrag Brustkrebs

PDF

29.09.2017

Hinweis: Beitritte zu Verträgen

Die KKH tritt dem Vertrag über die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus auf der Grundlage des § 140a SGB V zwischen der KV Hamburg und der DAK-Gesundheit zum 1. Oktober 2017 bei

PDF

29.09.2017

Hinweis: Kündigung von Verträgen

Der Vertrag zur Integrierten Versorgung zur Verbesserung der onkologischen Versorgung durch angeleitetes Training wurde von der AOK Rheinland/Hamburg zum 31. Dezember 2017 gekündigt.

 

19.09.2017

5. Nachtrag vom 06.04.2017 zur Satzung vom 01.07.2009

(Hinweis: Die Satzungsänderung wurde am 08.09.2017 von der Aufsichtsbehörde nach § 81 Abs. 1 SGB V genehmigt.)

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 1 ab 2. Quartal 2005

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 2 ab 1. Quartal 2006

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 3 ab 2. Quartal 2006

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 4 ab 3. Quartal 2006

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 5 ab 4. Quartal 2006

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 6 ab 1. Quartal 2007

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 7 ab 3. Quartal 2007

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 8 ab 1. Quartal 2008

PDF

12.07.2017

Verteilungsmaßstab 9 ab 3. Quartal 2008

PDF

03.07.2017

11. Nachtrag zum DMP Diabetes mellitus Typ II

PDF

03.07.2017

8. Nachtrag zum Datenstellenvertrag

PDF

03.07.2017

Ergänzende Erklärung zu den DMP Verträgen zu der Indikation Diabetes mellitus Typ 1

PDF

03.07.2017

Ergänzende Erklärung zu den DMP Verträgen zu der Indikation Koronare Krankheit (KHK)

PDF

 

Ergänzende Erklärung zu den DMP Verträgen zu der Indikation Asthma sowie COPD

PDF

30.06.2017

11. Nachtrag zum Verteilungsmaßstab gem. § 87b SGB V ab dem 01.10.2013 mit Wirkung zum 01.07.2017

PDF

30.06.2017

Änderungsbeschluss KBV-Vorgaben zur Honorarverteilung gem. § 87b Abs. 4 SGB V vom 13.06.2017

PDF

30.06.2017

Arzneimittelvereinbarung für das Jahr 2017.

PDF

30.06.2017

6. Nachtrag zur Prüfungsvereinbarung über das Verfahren zur Prüfung der Wirtschaftlichkeit durch die gemeinsame Prüfungsstelle und den Beschwerdeausschuss in der bis zum 31.  Dezember 2016 gültigen Fassung.

PDF

30.06.2017
3. Nachtrag zur Honorarvereinbarung 2017 (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV).).

 PDF

30.06.2017

Hinweis: Aufhebung von Vorbehalten

  • Im KVH-Journal 6/2017 wurde der 3. Nachtrag zum DMP Brustkrebs unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung des Vertrages durch die Vertragspartner veröffentlicht.

Das Unterschriftenverfahren zum 3. Nachtrag zum DMP Brustkrebs ist abgeschlossen und dieser Vorbehalt damit gegenstandslos.

 

30.06.2017

Hinweis: Kündigung von Verträgen

  • Vertrag - Multimorbidität / chronische Erkrankungen - zur Weiterentwicklung der vertragsärztlichen Versorgung für Versicherte mit besonderem Versorgungsbedarf mit der DAK-Gesundheit:
Die DAK-Gesundheit hat den o. g. Vertrag zum 30. Juni 2017 gekündigt

 

 

24.05.2017

2. Nachtrag zum Vertrag nach § 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J 2) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin zwischen der Knappschaft und der AG Vertragskoordinierung mit Wirkung zum 1. April 2017

PDF

24.05.2017

2. Nachtrag zum Vertrag nach § 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (U 10 / U 11) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin zwischen der Knappschaft und der AG Vertragskoordinierung mit Wirkung zum 1. April 2017

PDF

24.05.2017

3. Nachtrag zum DMP Brustkrebs (Hinweis: Die Veröffentlichung steht unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung des Nachtrages; das Unterschriftenverfahren wird derzeit durchgeführt.).

PDF

24.05.2017

Hinweis: Kündigung von Verträgen:

Vertrag zur Sicherung und Verbesserung der vertragsärztlichen Versorgung in Hamburg mit dem BKK-Landesverband NORDWEST: Der BKK-Landesverband NORDWEST hat den o. g. Vertrag zum 30. Juni 2017 gekündigt.

 

24.05.2017

Hinweis: Austausch von Anlagen:

Vertrag über die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus auf der Grundlage des § 140a SGB V: Die Anlagen 6, 7 und 8 wurden aufgrund des neuen Logos der DAK-Gesundheit sowie zusätzlich die Telefaxnummer (Kontaktdaten des Fachzentrums Balingen) in der Anlage 6 aktualisiert.

 

24.05.2017

Hinweis: Liste der teilnehmenden Betriebskrankenkassen:

Im DMP-Vertrag Diabetes mellitus Typ II wurde eine neue Liste zu den teilnehmenden Betriebskrankenkassen angefügt:

  • Teilnahme der BKK Textilgruppe Hof

 

27.04.2017

Vereinbarung nach § 140a SGB V zur Vermeidung von Frühgeburten „Gesund schwanger“ mit dem Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF), dem Berufsverband Deutscher Laborärzte e.V. (BDL), dem Berufsverband der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie e.V. (BÄMI), der GWQ ServicePlus AG und der Daimler Betriebskrankenkasse mit der AG Vertragskoordinierung: Hier wurde dem Vertrag eine neue „Technische Anlage“ beigefügt.

PDF

27.04.2017

Vertrag nach § 73a SGB V über die Durchführung einer augenärztlichen Vorsorgeuntersuchung bei Kleinkindern im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung („Amblyopiescreening“) mit der Knappschaft: Der Vertrag wurde von der Knappschaft zum 31. Dezember 2016 gekündigt.

 

27.04.2017

3. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2016 (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

27.04.2017

2. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2017 (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

27.04.2017
2. Anpassung der bestätigenden Schriftwechsel vom 26. November 2015 und 26. Januar 2016 zum Vertrag mit dem Sozialhilfeträger Freie und Hansestadt Hamburg vom 12. Februar 1993

PDF

27.04.2017

Ergänzungsvereinbarung zum Vertrag zur Versorgungs- und Wirtschaftlichkeitszielen bei der Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED) gem. § 84 Abs. 1 S. 5 SGB V mit der BARMER

PDF

27.04.2017

Ergänzungsvereinbarung zum Vertrag über ein strukturiertes Arzneimittel-Management von Biologika und Biosmilars (Biolike) in Hamburg gem. § 84 Abs. 1 S. 5 SGB V mit der BARMER

PDF

04.04.2017

Die von der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg eingerichtete Mitteilungstafel für die öffentliche Zustellung von Verwaltungsakten (Amtl. Bekannmachung HÄB 06/93) befindet sich im Gebäude im Heidenkampsweg 99, 20097 Hamburg im Eingangsbereich vor den Fahrstühlen.

 

22.03.2017

2. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2016 (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

22.03.2017

1. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2017 (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

22.03.2017

Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes bei Beitritt von Versicherten zu Verträgen nach §§ 63, 73b, 140a SGB V i. V. m. §§ 87a Abs. 3 S. 2, Abs. 5 S. 7 und § 83 SGB V mit Gültigkeit für das Jahr 2017 mit der AOK Rheinland/Hamburg (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

22.03.2017

 43. Nachtrag zum Gesamtvertrag vom 18. April 1996: Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes im Falle KV-bereichsübergreifender Inanspruchnahme mit Gültigkeit für das Jahr 2017 mit der AOK Rheinland/Hamburg (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

22.03.2017

Vereinbarung über die gesonderte Vergütung der unparteiischen Vorsitzenden für die Vertretung des Beschwerdeausschusses vor Gericht gem. § 2 Abs. 4 der Wirtschaftlichkeitsprüfungsverordnung (WiPrüfVO) - für die Amtsperiode vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2017

PDF

22.03.2017

Hinweis: Aufhebung von Vorbehalten

  • Im KVH-Telegramm Nr. 41 vom 12. Januar 2017 wurde die Prüfungsvereinbarung über das Verfahren zur Prüfung der Wirtschaftlichkeit durch die gemeinsame Prüfungsstelle und den Beschwerdeausschuss unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung der Vereinbarung durch die Vertragspartner veröffentlicht.

Das Unterschriftenverfahren zu dieser Vereinbarung ist abgeschlossen und dieser Vorbehalt damit gegenstandslos.

 

  • Im KVH-Telegramm Nr. 41 vom 12. Januar 2017 wurde die Wirkstoffvereinbarung nach § 106b Abs. 1 SGB V unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung der Vereinbarung durch die Vertragspartner veröffentlicht.

Das Unterschriftenverfahren zu dieser Vereinbarung ist abgeschlossen und dieser Vorbehalt damit gegenstandslos.

 

  • Im KVH-Telegramm Nr. 41 vom 12. Januar 2017 wurde die Vereinbarung über die Pharmakotherapieberatung zur Arzneimittelverordnung durch alle an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte in Hamburg unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung der Vereinbarung durch die Vertragspartner veröffentlicht.

Das Unterschriftenverfahren zu dieser Vereinbarung ist abgeschlossen und dieser Vorbehalt damit gegenstandslos.

 

  • Im KVH-Telegramm Nr. 42 vom 14. Februar 2017 wurde der 1. Nachtrag zum Vertrag über die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus auf der Grundlage des § 140a SGB V mit der DAK-Gesundheit unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung der Vereinbarung durch die Vertragspartner veröffentlicht.

Das Unterschriftenverfahren zu diesem Nachtrag ist abgeschlossen und dieser Vorbehalt damit gegenstandslos.

 

  • Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes gem. §§ 63, 73a, 140a SGB V im Falle KV-übergreifender Bereinigung mit dem vdek

Die Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes gem. §§ 63, 73a, 140a SGB V im Falle KV-übergreifender Bereinigung mit dem vdek wurde im KVH-Journal 12/2016 unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) gem. § 71 Abs. 4 SGB V veröffentlicht. Nach Ablauf der Vorbehaltsfrist bzw. Nichtbeanstandung der BGV ist der Vorbehalt zur Veröffentlichung damit gegenstandslos.

 

  • Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes bei Beitritt von Versicherten zu Verträgen nach §§ 63 ,73b, 140a SGB V i. V. m. §§ 87 Abs. 3 S. 2, Abs. 5 S. 7 und 83 SGB V für das Jahr 2017 mit dem vdek

Die Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes bei Beitritt von Versicherten zu Verträgen nach §§ 63 ,73b, 140a SGB V i. V. m. §§ 87 Abs. 3 S. 2, Abs. 5 S. 7 und 83 SGB V für das Jahr 2017 mit dem vdek wurde im KVH-Journal 12/2016 unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) gem. § 71 Abs. 4 SGB V veröffentlicht. Nach Ablauf der Vorbehaltsfrist bzw. Nichtbeanstandung der BGV ist der Vorbehalt zur Veröffentlichung damit gegenstandslos.

 

  • 1. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2015:

Der 1. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2015 wurde im KVH-Journal 1/2017 unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) gem. § 71 Abs. 4 SGB V veröffentlicht. Nach Ablauf der Vorbehaltsfrist bzw. Nichtbeanstandung der BGV ist der Vorbehalt zur Veröffentlichung damit gegenstandslos.

 

  • 1. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2016:

Der 1. Nachtrag zur Honorarvereinbarung für das Jahr 2016 wurde im KVH-Journal 1/2017 unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) gem. § 71 Abs. 4 SGB V veröffentlicht. Nach Ablauf der Vorbehaltsfrist bzw. Nichtbeanstandung der BGV ist der Vorbehalt zur Veröffentlichung damit gegenstandslos.

 

22.03.2017

Hinweis: aktualisierte Listen der teilnehmenden Betriebskrankenkassen

Vereinbarung nach § 140a SGB V zur Vermeidung von Frühgeburten „Gesund schwanger“ mit dem Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF), dem Berufsverband Deutscher Laborärzte e.V. (BDL), dem Berufsverband der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie e.V. (BÄMI), der GWQ ServicePlus AG und der Daimler Betriebskrankenkasse mit der AG Vertragskoordinierung: Die folgenden Krankenkassen treten der Vereinbarung zum 1. April 2017 bei
  • VIACTIV Krankenkasse
  • Südzucker BKK und
  • Bahn BKK

22.03.2017

Vertrag nach § 73a SGB V über die Durchführung einer augenärztlichen Vorsorgeuntersuchung bei Kleinkindern im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung („Amblyopiescreening“) mit der Knappschaft: Der Vertrag wurde von der Knappschaft zum 31. Dezember 2016 gekündigt.

 

28.02.2017

Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes bei Beitritt von Versicherten zu Verträgen nach §§ 63, 73b, 140a SGB V i. V. m. §§ 87a Abs. 3 S. 2, Abs. 5 S. 7 und § 83 SGB V mit Gültigkeit für das Jahr 2017 mit der IKK classic (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV))

PDF

28.02.2017

39. Nachtrag zum Gesamtvertrag vom 18. April 1996: Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes im Falle KV-bereichsübergreifender Inanspruchnahme mit Gültigkeit für das Jahr 2017 mit der IKK classic (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV))

PDF

28.02.2017

Hinweis: aktualisierte Listen der teilnehmenden Betriebskrankenkassen

  • Anlage 1 zum Vertrag über die Durchführung eines ergänzenden Hautkrebsvorsorge-Verfahrens im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung nach § 73 Abs. 3 SGB V in Verbindung mit § 73c SGB V mit dem BKK-Landesverband NORDWEST - Stand: 16. Januar 2017

PDF

13.02.2017

1. Nachtrag zum Vertrag über die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus auf der Grundlage des § 140a SGB V mit der DAK-Gesundheit (Hinweis: Die Veröffentlichung steht unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung des Nachtrages; das Unterschriftenverfahren wird derzeit durchgeführt).

PDF

03.02.2017

10. Nachtrag zum Verteilungsmaßstab gem. § 87b SGB V ab dem 01.10.2013 mit Wirkung zum 01.04.2017

PDF

02.02.2017

Entschädigungsordnung ab dem 01.01.2017

Reisekostenregelung ab dem 01.01.2017

 

(Hinweis: Diese Regelungen sind zusammen mit der Entschädigungsregelung der Satzung einheitlich mit Wirkung zum 01.01.2017 in Kraft getreten.)

PDF

PDF

02.02.2017

4. Nachtrag vom 01.12.2016 zur Satzung vom 01.07.2009 -1- Entschädigungsregelung

4. Nachtrag vom 01.12.2016 zur Satzung vom 01.07.2009 -2- Vorstand

4. Nachtrag vom 01.12.2016 zur Satzung vom 01.07.2009 -3- Wahl

4. Nachtrag vom 01.12.2016 zur Satzung vom 01.07.2009 -4- Sonstiges

 

(Hinweis: Die Satzungsänderungen wurden am 31.01.2017 von der Aufsichtsbehörde nach § 81 Abs. 1 SGB V genehmigt. Die Änderung zu § 12 Abs. 2 der Satzung (Teil 3 - Wahl) wurde von der Genehmigung ausgenommen und ist deshalb nicht wirksam geworden.)

PDF

 

PDF

 

PDF

 

PDF

 

 

 

 

 

12.01.2017

Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes bei Beitritt von Versicherten zu Verträgen nach §§ 63, 73b, 140a SGB V i. V. m. §§ 87a Abs. 3 S. 2, Abs. 5 S. 7 und § 83 SGB V mit Gültigkeit für das Jahr 2017 mit der Techniker Krankenkasse (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

12.01.2017

Vereinbarung mit der Techniker Krankenkasse als Anlage 1 zur Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes im Falle KV-bereichs-übergreifender Inanspruchnahme mit Gültigkeit für das Jahr 2017 in der Fassung des 1. Nachtrages (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nicht-beanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

12.01.2017

43. Nachtrag zum Gesamtvertrag vom 18. April 1996: Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes im Falle KV-bereichsübergreifender Inanspruchnahme mit Gültigkeit für das Jahr 2017 mit dem BKK-Landesverband NORDWEST (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

12.01.2017

44. Nachtrag zum Gesamtvertrag vom 18. April 1996: Vereinbarung zur Bereinigung des Behandlungsbedarfes bei Beitritt von Versicherten zu Verträgen nach §§ 63, 73b, 140a SGB V i. V. m. §§ 87a Abs. 3 S. 2, Abs. 5 S. 7 und § 83 SGB V mit Gültigkeit für das Jahr 2017 mit dem BKK-Landesverband NORDWEST (Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem. § 71 Abs. 4 SGB V unter dem Vorbehalt der Nichtbeanstandung durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)).

PDF

12.01.2017

Prüfungsvereinbarung über das Verfahren zur Prüfung der Wirtschaftlichkeit durch die gemeinsame Prüfungsstelle und den Beschwerdeausschuss (Hinweis: Die Veröffentlichung steht unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung des Vertrages; das Unterschriftenverfahren wird derzeit durchgeführt)

PDF

12.01.2017

Wirkstoffvereinbarung nach § 106b Abs. 1 SGB V (Hinweis: Die Veröffentlichung steht unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung des Vertrages; das Unterschriftenverfahren wird derzeit durchgeführt)

 PDF

12.01.2017

Vereinbarung über die Pharmakotherapieberatung zur Arzneimittelverordnung durch alle an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte in Hamburg (Hinweis: Die Veröffentlichung steht unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung des Vertrages; das Unterschriftenverfahren wird derzeit durchgeführt)

PDF

12.01.2017

Hinweis: aktualisierte Listen der teilnehmenden Betriebskrankenkassen

In allen DMP-Verträgen wurden neue Listen zu den teilnehmenden Betriebskrankenkassen angefügt:

  • BKK VBU und Vereinigte BKK fusionieren zu: BKK VBU
  • Energie BKK und E.ON BKK fusionieren zu: Energie BKK
  • pronova BKK und BKK Braun-Gillette fusionieren zu: pronova BKK
  • Barmer GEK und Deutsche BKK fusionieren zu: Barmer

PDF

12.01.2017

Hinweis: aktualisierte Listen der teilnehmenden Betriebskrankenkassen

Vertrag zur Sicherung und Verbesserung der vertragsärztlichen Versorgung in Hamburg mit dem BKK-Landesverband NORDWEST:

  • Die Siemens-BKK (SBK) tritt dem o. g. Vertrag zum 1. Januar 2017 bei und lässt die Anlage 2c gegen sich gelten

PDF