Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenQualitätQualitätssicherung ♦ Stichprobenprüfung im Einzelfall

Was wird überprüft?

Die schriftlichen und bildlichen Dokumentationen von Ultraschalluntersuchungen.

 

 

Umfang der Überprüfung

Jährlich werden von mindestens 6 % der Ärzte, die eine Ultraschallgenehmigung erhalten haben, Dokumentationen zu 5 Patienten pro Anwendungsbereich (z.B. Anwendungsbereich Schilddrüse oder Anwendungsbereich Abdomen/Retroperitoneum) angefordert. 3 % werden im Rahmen einer Zufallsauswahl ermittelt, die anderen 3 % werden im Rahmen einer sog. Initialprüfung angefordert. Hierbei handelt es sich um Ärzte, die vor einem Jahr eine Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung sonographischer Leistungen erhalten haben.

 

 

Überprüfung

Die Dokumentationen müssen den Anforderungen der Anlage III, Nr. 6 der Ultraschallvereinbarung genügen.

Welche Anforderungen an die Darstellung und Dokumentation einzelner Organe bzw. Organgebiete gestellt werden, finden Sie hier. Mehr

 

 

Ergebnisse

Das Prüfungsergebnis wird in einem 4-stufigen Schema zusammengefasst und schriftlich mitgeteilt. Informationen zum Prüfschema finden Sie hier. Mehr

 

 

 


zurück zur Übersicht

 Sitelink

zurück zur Genehmigung Ultraschalldiagnostik

 Sitelink