Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenQualitätQualitätssicherung ♦ Stichprobenprüfung im Einzelfall

Stichprobenprüfung im Einzelfall

Koloskopie

 

Was wird überprüft?

Die schriftlichen und bildlichen Dokumentationen von vollständig erbrachten totalen Koloskopien und Polypektomien.

(Foto- oder Videodokumentation, Befunde einschl. Histologie)

 

 

Umfang der Überprüfung

Alle zwei Jahre (nur nach bestandener Qualitätsprüfung - sonst jährlich). Anforderung und Dokumentationsprüfung von 20 totalen Koloskopien und 5 Polypektomien. (Kinderärzte/innen und Kinderchirugen/innen 20 Koloskopien) 

Die Auswahl der Fälle erfolgt nach dem Zufallsprinzip unter Angabe des Namens des Patienten und des Tages, an dem die Behandlung durchgeführt wurde.

 

 

Überprüfung

Eine totale Koloskopie gilt als nachgewiesen, wenn die Bauhin´sche Klappe und das Zoekum dargestellt sind. Das Zoekum ist abgebildet, wenn der Zoekumtriangel oder das Appendixorifizium dargestellt sind.

Die vollständige Polypektomie gilt als durchgeführt, wenn sie durch eine Foto- oder Videodokumentation und eine Histologie belegt ist.

 

 

Ergebnisse

Totale Koloskopie: Die Anforderung gilt als erfüllt, wenn es sich in mindestens 90 % der eingereichten Dokumentationen um eine totale Koloskopie ohne Mangel handelt.

Polypektomie: Die Anforderung gilt als erfüllt, wenn aus allen eingereichten Dokumentationen die Polypektomien ohne Mangel eindeutig hervorgehen.

 

 

  

zurück zur Übersicht

 Sitelink

zurück zur Genehmigung Koloskopie

 Sitelink