Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenQualität ♦ Qualitätsmanagement

Gesetzliche Grundlagen/QM-Richtlinie

Im § 135a Absatz 2 SGB V werden u. a. Vertragsärzte und –psychotherapeuten, medizinische Versorgungszentren und zugelassene Krankenhäuser verpflichtet, ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln. Einzelheiten werden in der „Qualitätsmanagement -Richtlinie“ des gemeinsamen Bundesausschusses geregelt.

Im Anschluss finden Sie die wichtigsten Punkte zur Einführung und Umsetzung von Qualitätsmanagement (QM) zusammengefasst:

  • Die Grundlage für QM ist neben  § 135a Absatz 2 SGB V auch  die Richtlinie Qualitätsmanagement des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).

externe Links zu den gesetzliche Grundlagen

§ 135a Absatz 2 SGB V

 

§ 136a Absatz 3 SGB V

 

Richtlinie Qualitätsmanagement des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)



  • Die Richtlinie Qualitätsmanagement des G-BA fordert kein spezielles QM-System.
  • In den §§ 3 und 4 der Richtlinie Qualitätsmanagement sind die Anforderungen und Inhalte, die das QM-System in Ihrer Praxis erfüllen muss, genannt.
  • Eine Zertifizierung ist derzeit keine Pflicht. Einzelverträge mit Kassen, in denen z.B. nur ein bestimmtes QM-System oder eine Zertifizierung gefordert wird, existieren bereits.



Einführung und Umsetzung nach G-BA-Richtlinie

Zum Inkrafttreten der QM-Richtlinie (16.11.2016) oder ab Zeitpunkt Ihrer Niederlassung, wenn diese später erfolgte.

 

Wie wird das Qualitätsmanagement in Ihrer Praxis überprüft?

  • Zur Bewertung der Einführung und Weiterentwicklung des QM, schreibt der Gesetzgeber QM-Kommissionen vor.

  • Alle 2 Jahre wird eine Stichprobenprüfung bei zufällig gewählten Vertragsärzten und Psychotherapeuten von den die KVen durchgeführt.

  • Diese Vertragsärzte und -psychotherapeuten werden zu einer schriftlichen Darlegung (Fragebogen) des erreichten Einführungs- und Entwicklungsstandes des Qualitätsmanagements ihrer Praxis aufgefordert. Die Bewertung nimmt die QM-Kommission vor und dokumentiert sie standardisiert.

  • Die KVen übermitteln die Ergebnisse an die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), welche diese dann dem G-BA zur Verfügung stellt.



zurück zur Übersicht


 


Ihre Ansprechpartnerin

 

  Ursula Gonsch

 

 

  040 / 22 802 - 633

  E-Mail-Kontakt