Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten ♦ Qualität

Qualität für einen hohen Standard

Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg erfüllt seit Jahrzehnten den Auftrag, die medizinische Versorgung sicherzustellen. Darüber hinaus ist sie auch für die Gewährleistung der medizinischen Qualitätsstandards zuständig — für ärztliche Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau.

So dürfen neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden nur dann vom Vertragsarzt erbracht werden, wenn die lt. Gesetz erforderlichen Qualifikationen nachgewiesen wurden. Eine stetige und konsequente Analyse der vertragsärztlichen Versorgungslandschaft stellt die hohen qualitativen Anforderungen sicher. Bei Optimierungsbedarf erarbeitet die KVH praktikable Konzepte und setzt diese begleitend um.

 

 

 

Information


10.10.2017

Ultraschall: Hygiene-Gutachten für Endosonografie-Sonden – Erneute Fristverlängerung

Die Frist zur Vorlage der Gewährungserklärung der Endo-Sonden vom 30.09.2017 wurde erneut um ein halbes Jahr verlängert. Mehr

 

 


27.09.2017

Nichtärztliche Praxisassistenz in Ausbildung: Frist wird verlängert!

Die Übergangsregelung zur Genehmigung und Vergütung von nichtärztlichen Praxisassistenten in Ausbildung wird um 2 Jahre verlängert. Statt am 31.Dezember. 2016 endet die Regelung am 31. Dezember 2018.Mehr

 

 


26.09.2017

Änderungen der Vereinbarung nach § 135 Abs. 2 SGB V zur Strahlendiagnostik und -therapie

Die Partner des Bundesmantelvertrages haben sich auf Änderungen der Qualitätssicherungsvereinbarung zur Strahlendiagnostik und –therapie nach § 135 Abs. 2 SGB V zum 01.10.2017 verständigt. Mehr

 

 


16.08.2017

Fortbildungskurse zur Hörgeräteversorgung bei Kindern und Erwachsenen

Auch in diesem Jahr bietet die Ärztekammer Hamburg zwei Kurse zur Hörgeräteversorgung bei Kindern und Erwachsenen an. Mehr

 

 


10.08.2017

Telemedizinische Kontrolle von Herzschrittmachern, ICD- und CRT-Systemen

Übergangsregelung verlängert

Die Übergangsregelung in der jeweils zweiten Anmerkung der GOP 04417 und 13554

(Telemedizinische Kontrolle) wird um ein halbes Jahr bis zum 31. Dezember 2017

verlängert, da die Beratungen zur Qualitätssicherungsvereinbarung zur Funktionsanalyse

von Kardiovertern beziehungsweise Defibrillatoren und Systemen zur kardialen

Resynchronisationstherapie nach § 135 Abs. 2 SGB V noch andauern.

 

 



Frühere