Sie befinden sich hier: Presse

Willkommen in der Öffentlichkeitsarbeit der KV Hamburg!

 

Bilder vom neuen Ärztehaus finden Sie hier.


 

Pressemitteilungen 


27.02.2013


Diese Zustimmung ist ein deutliches Signal!

Über 1600 Teilnehmer bei Fortbildungsveranstaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg

 

Hamburg, 27.02.2013 – Über 1600 Hamburger Vertragsärzte samt Praxisteams haben heute Vormittag an einer Fortbildungsveranstaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg im Audimax der Hamburger Universität teilgenommen. Das Thema lautete: „Der Notfall in der Praxis – Die Praxis als Notfall“. Diese Veranstaltung war in zweierlei Hinsicht etwas Neues: Noch nie haben sich in Hamburg so viele Vertragsärztinnen und -ärzte zu einer gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung getroffen, und zum ersten Mal fand eine solche Fortbildungsveranstaltung während der regulären Arbeitszeit statt.

 

„Normalerweise machen wir das abends und am Wochenende“, erläutert Dr. Michael Späth, Vorsitzender der Vertreterversammlung der KV Hamburg, „aber hierfür haben wir wegen des enormen Arbeitsdrucks immer weniger Zeit und auch nicht den Kopf frei.“ Dies liege vor allem an den schlechten finanziellen  Rahmenbedingungen: „Je weniger Umsatz ein Arzt machen kann, umso weniger kann er Personal einstellen und delegieren; in Zeiten wie diesen muss er vieles erledigen, was eigentlich delegationsfähig wäre. Die Folge sind überlange Arbeitstage, an deren Ende man einfach nicht mehr aufnahmefähig genug ist.“ Deshalb habe man die Veranstaltung nun auf einen Vormittag gelegt. „Dass so viele Kolleginnen und Kollegen gekommen sind, zeigt, wie richtig unsere Analyse ist - und es ist ein deutliches Signal, dass sich die finanziellen Rahmenbedingungen in den Praxen ändern müssen.“

 

Der Referent des Tages, Dr. Klaus-Gerrit Gerdts, Notfallarzt und renommierter Seminarleiter aus Cuxhaven, begeisterte die Zuschauer mit einem kurzweiligen und informativen Vortrag, der in Filmen und anschaulichen Fallbeispielen verschiedene Notfallsituationen in der Arztpraxis beleuchtete und Lösungsstrategien vorstellte.  Auch er war ob der Anzahl der Teilnehmer am heutigen Tag beeindruckt: „Vor einer solch großen Gruppe halte  ich mein Seminar zum ersten Mal.“ Dr. Stephan Hofmeister, stellvertretender Vorsitzender der VV,  sprach von einem „vollen Erfolg“: „Wir sind von vielen darin bestärkt worden, solche Veranstaltungen wieder anzubieten.“ Effizienter wäre es allerdings, wenn die Ärztinnen und Ärzte wieder in die Lage versetzt würden, ihre Praxen mit einer ausreichenden Zahl von Mitarbeitern zu betreiben.


Download Pressemitteilung vom 27.02.2013

 

 

Ansprechpartner

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg

Öffentlichkeitsarbeit

Jochen Kriens

Tel. 040 / 22 802-534

zurück zur Liste

Bei Fragen wenden Sie sich

gern an uns:

oeffentlichkeitsarbeit@kvhh.de

 

Ihre Ansprechpartner

 

Dr. Jochen Kriens

Pressesprecher /

Abteilungsleiter

 

040 / 22 802 -534

E-Mail-Kontakt



Martin

Niggeschmidt

Redaktion

KVH-Journal

 

040 / 22 802 - 655

E-Mail-Kontakt


Stefanie Schäfer

Broschüren / Veranstaltungen

   

040 / 22 802 -866

E-Mail-Kontakt

 


Benjamin Thomas

Onlineredaktion / Bestellung

Infomaterial

 

  040 / 22 802 - 805

   E-Mail-Kontakt


Franziska Urban

Broschüren /

Videocast /

Veranstaltungen

 

040/ 22 802 - 378

E-Mail-Kontakt


Melanie Vollmert

Layout / Fotografie /

Presseanfragen

 

040 / 22 802 - 533

E-Mail-Kontakt