Sie befinden sich hier: Presse

Willkommen in der Öffentlichkeitsarbeit der KV Hamburg!

 

Bilder vom neuen Ärztehaus finden Sie hier.


 

Pressemitteilungen 


05.02.2013


„Eindrucksvolle Bereitschaft zum Protest“

Urabstimmung der Hamburger Vertragsärzte und -psychotherapeuten

 

Hamburg, 05.02.2013 – Knapp 1800 der Hamburger Vertragsärzte und -psychotherapeuten haben im Januar an der Urabstimmung zu den Protestmaßnahmen im Honorarkonflikt teilgenommen. Das Ergebnis: Über

95 % der Teilnehmer signalisierten, den Protest gegen die Sparpolitik der Kassen zu unterstützen und aktiv mitzutragen

 

„Die Höhe der Beteiligung an der Umfrage, die sich insgesamt auf fast 50 % beläuft, und die eindrucksvolle Bereitschaft unter Hamburgs Niedergelassenen, gegen die Blockadehaltung der Kassen vorzugehen,

sind sensationell“, sagte Dr. Michael Späth, Vorsitzender der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg

 

Das Ergebnis zeige, wie geschlossen die KV-Mitglieder hinter der Forderung nach einer gerechten Honorierung der ärztlichen und psychotherapeutischen Leistungen stehen. „Zugleich machen die Ergebnisse

deutlich, wie empört die Niedergelassenen tatsächlich sind. Letztlich geht es auch um Wertschätzung und Respekt, die hier nachdrücklich eingefordert werden.

 

In der Urabstimmung ging es nicht nur um die Frage, ob generell der Protest unterstützt werde, sondern auch darum, welche Arten des Protestes mitgetragen werden: 91,1 % sprachen sich für einen Boykott der Kassen aus, 81,1 % für den Schulterschluss mit den Patienten, 77 % für Praxisschließungen

 

Für Dr. Stephan Hofmeister, stellvertretender Vorsitzender der Vertreterversammlung, komme es jetzt darauf an, genau diese Maßnahmen verstärkt zu initiieren: „Wir haben uns für die kommenden Wochen so
einiges vorgenommen. Weitere spannende Protestaktionen werden auf jeden Fall folgen, wenn die Kassen nicht einlenken.“

 

 

Grafik: Auswertung der Urabstimmung
[zum Vergrößern, Klick auf Grafik]

 

 

 

 

Download Pressemitteilung vom 05.02.2013

 

 

Ansprechpartner

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg

Öffentlichkeitsarbeit

Jochen Kriens

Tel. 040 / 22 802-534

 

zurück zur Liste

Bei Fragen wenden Sie sich

gern an uns:

oeffentlichkeitsarbeit@kvhh.de

 

Ihre Ansprechpartner

 

Dr. Jochen Kriens

Pressesprecher /

Abteilungsleiter

 

040 / 22 802 -534

E-Mail-Kontakt



Martin

Niggeschmidt

Redaktion

KVH-Journal

 

040 / 22 802 - 655

E-Mail-Kontakt


Stefanie Schäfer

Broschüren / Veranstaltungen

   

040 / 22 802 -866

E-Mail-Kontakt

 


Benjamin Thomas

Onlineredaktion / Bestellung

Infomaterial

 

  040 / 22 802 - 805

   E-Mail-Kontakt


Franziska Urban

Broschüren /

Videocast /

Veranstaltungen

 

040/ 22 802 - 378

E-Mail-Kontakt


Melanie Vollmert

Layout / Fotografie /

Presseanfragen

 

040 / 22 802 - 533

E-Mail-Kontakt