Sie befinden sich hier: Presse

Willkommen in der Öffentlichkeitsarbeit der KV Hamburg!

 

Bilder vom neuen Ärztehaus finden Sie hier.


 

Pressemitteilungen 


26.10.2010

Hamburgs Medizinversorgung ist kein Steinbruch für andere Bundesländer!

Mit zunehmender Sorge registriert die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) das Begehren anderer Bundesländer, auf Kosten der ambulanten medizinischen Versorgung in Hamburg eigene Probleme lösen zu wollen. Die Folge werde sein, dass hochqualifizierte, leicht zugängliche Medizin künftig nur mit langen Wartezeiten oder überhaupt nicht mehr angeboten werden könne.
mehr...

14.10.2010

Übernahme Diamorphingestützter Behandlung Opiatabhängiger durch Krankenkassen in Hamburg geregelt

Gemeinsame Presseerklärung von AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse; BKK-Landesverband NORDWEST; IKK classic; Knappschaft; vdek–Landesvertretung Hamburg; Kassenärztliche Vereinigung Hamburg
mehr...

07.10.2010

Gemeinsame Presseerklärung - Hörscreening für Neugeborene beim HNO-Arzt ab sofort Kassenleistung

Neugeborene sollten direkt nach der Geburt auf etwaige Hörschäden von HNO-Ärzten untersucht werden.
mehr...

06.10.2010

Hamburger Ärzte gehen leer aus

Die mehr als 4000 Hamburger Ärzte und Psychotherapeuten sollen im kommenden Jahr von der auf Bundesebene vereinbarten Honorarmengenanhebung um 500 Millionen Euro ausgeschlossen werden.
mehr...

08.07.2010

Hamburger Ärzte stützen eindrucksvoll den KV-Kurs

Mit einem deutlichen Votum haben die Ärzte und Psychotherapeuten der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (KVH) die Politik der KV-Führung bestätigt.
mehr...

07.07.2010

Hausarztverträge: Jetzt gemeinsam durchstarten!

Verhalten hat die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) auf die von der Bundesregierung angekündigte Reform der „Hausarztzentrierten Versorgung“ (HZV) reagiert. „Anstatt die Honorare zu begrenzen, wäre es sinnvoller gewesen, das Monopol des Hausarztverbandes zu brechen“, urteilt der KVH-Vorsitzende Dieter Bollmann.
mehr...

28.06.2010

Hamburger Ärzte fühlen sich von der Politik betrogen

Die Honorarreform für die Vertragsärzte hat sich nach Ansicht des Vorsitzenden der Vertreterversammlung der KV Hamburg, Dr. Michael Späth, als Täuschungsmanöver erwiesen: „Vor der Bundestagswahl hat uns die Regierung die Abschaffung des Honorarbudgets und eine Gebührenordnung mit kalkulierbarem Honorar versprochen“, so Späth.
mehr...

24.06.2010

Versorgung der Hamburger Patienten regionale Aufgabe

Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg hat sich am 17. Juni 2010 deutlich von der Politik der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in Berlin abgesetzt.
mehr...

14.06.2010

KV Hamburg fordert Honorar- und Verteilungshoheit zurück / Klage gegen die KBV

Schluss mit der Zentralisierung!

KV Hamburg fordert Honorar- und Verteilungshoheit zurück / Klage gegen die KBV
mehr...

07.06.2010

Im zweiten Anlauf besser machen!

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg begrüßt Ende der Zusammenarbeit der Techniker Krankenkasse und dem „atriomed“ – KV bietet TK Zusammenarbeit an
mehr...

< Zurück | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Vor >

Bei Fragen wenden Sie sich

gern an uns:

oeffentlichkeitsarbeit@kvhh.de

 

Ihre Ansprechpartner

 

Dr. Jochen Kriens

Pressesprecher /

Abteilungsleiter

 

040 / 22 802 -534

E-Mail-Kontakt



Martin

Niggeschmidt

Redaktion

KVH-Journal

 

040 / 22 802 - 655

E-Mail-Kontakt


Stefanie Schäfer

Broschüren / Veranstaltungen

   

040 / 22 802 -866

E-Mail-Kontakt

 


Benjamin Thomas

Onlineredaktion / Bestellung

Infomaterial

 

  040 / 22 802 - 805

   E-Mail-Kontakt


Franziska Urban

Broschüren /

Videocast /

Veranstaltungen

 

040/ 22 802 - 378

E-Mail-Kontakt


Melanie Vollmert

Layout / Fotografie /

Presseanfragen

 

040 / 22 802 - 533

E-Mail-Kontakt