Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten ♦ Qualität

Vereinbarung über die HIV-Präexpositionsprophylaxe

Zum 01.09.2019 tritt die Vereinbarung über die HIV-Präexpositionsprophylaxe in Kraft (gemäß § 20j SGB V und Anlage 33 BMV-Ä).

 

Die HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) ist eine Methode zur Vorbeugung einer HIV-Infektion.

Dabei nehmen HIV negative Menschen ein Medikament ein, um sich vor einer Ansteckung mit dem HI-Virus zu schützen.

 

Die PrEP (HIV-Präexpositionsprophylaxe) bildet eine ergänzende Option zu einer umfassenden Präventionsstrategie, d.h. neben der Einnahme des Medikamentes müssen u.a. Maßnahmen zum Schutz vor anderen sexuell übertragbaren Krankheiten ergriffen werden.

 

Die Vereinbarung zum Bundesmantelvertrag regelt die Anspruchsberechtigung sowie die Anforderungen an die verordnenden Ärzte, Anspruchsberechtigt für die PrEP sind Versicherte mit einem HIV-Infektionsrisiko, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, nachdem Sie eine ausführliche Beratung erhalten haben.

 

Ärzte, die das Verfahren anwenden, benötigen eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung zur Durchführung und Abrechnung der HIV-Präexpositionsprophylaxe.

 

Die fachliche Qualifikation muss durch Hospitationen in Einrichtungen zur medizinischen Betreuung von HIV-/ Aids Patienten und durch Fortbildungen nachgewiesen werden.

 

Auf Grundlage der neuen Anlage 33 (BMV-Ä) legt der Bewertungsausschuss  bis Ende August  die Leistungen und deren Vergütung im EBM fest.

 

 

Antragsberechtigt sind Fachärzte für:

  • Allgemeinmedizin
  • Innere Medizin
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Frauenheilkunde- und Geburtshilfe
  • Urologie
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten

Die Teilnahmevoraussetzungen können in der Vereinbarung über die HIV-Präexpositionsprophylaxe nachgelesen werden.Mehr

 

 

Haben Sie noch Fragen zu dem Inhalt dieser Vereinbarung? Wir helfen Ihnen unter den u. g. Telefonnummern gerne weiter.

 

 

Ansprechpartner

Katharina Flindt

Telefon                   040 22802-461

Telefax                   040 22802-420

E-Mail    katharina.flindt@kvhh.de

 

Lucas Rathke

Telefon                   040 22802-358

Telefax                   040 22802-420

E-Mail        lucas.rathke@kvhh.de