Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenAbrechnung ♦ Arztnummer

LANR und BSNR

Mit Beginn der vertragsärztlichen Tätigkeit erhält jeder Vertragsarzt eine so genannte „lebenslang gültige Arztnummer“ (LANR) zugeteilt. Diese hat neun Stellen, wobei die ersten sieben Stellen für immer unveränderbar bestehen bleiben. Die 8. und 9. Stelle der LANR geben einen Hinweis auf das Fachgebiet oder den Versorgungsbereich (hausärztlich/fachärztlich), in dem der Vertragsarzt tätig ist und kann sich dementsprechend gegebenenfalls auch einmal ändern.


Darüber hinaus erhält der Vertragsarzt für jede Betriebs- oder Nebenbetriebsstätte, in der er tätig ist, eine (Neben-) Betriebsstättennummer (BSNR bzw. NBSNR).
Die Abrechnung einer vertragsärztlichen Leistung erfolgt dann – je nachdem, an welchem Ort sie erbracht wurde – unter der zutreffenden (N)BSNR und der LANR des Arztes.

 

  • Neue Nummern

Seit 1. Juli 2008 müssen Sie als Vertragsarzt oder -psychotherapeut bei der Abrechnung sowohl eine Arzt- als auch eine Betriebsstättennummer angeben. Damit erhöht sich die Transparenz, welcher Arzt welche Leistung an welchem Ort erbracht hat.

 

Lebenslange Arztnummer: Jeder Arzt oder Psychotherapeut, der an der vertragsärztlichen Versorgung teilnimmt, bekommt eine neue Arztnummer. Diese Nummer wird Sie begleiten, so lange Sie in der vertragsärztlichen Versorgung tätig sind.


Betriebsstättennummer: Jedem Ort der Leistungserbringung wird eine Betriebsstättennummer zugeordnet. Bei Einzelpraxen und Berufsausübungsgemeinschaften ohne Nebenbetriebsstätten, ausgelagerten Praxisteilen etc., wurden die bestehenden Abrechnungsnummern seit dem 01. Juli 2008 zu Betriebsstättennummern. Für überörtliche Berufsausübungsgemeinschaften und Praxen, bei denen die Leistungserbringer ihre vertragsärztliche Tätigkeit an mehreren Orten ausüben, werden zusätzliche Nummern ausgegeben. Die Betriebsstättennummer ändert sich nicht, wenn die Betriebsstätte innerhalb eines Zulassungsbezirks verlegt wird.

 

  • Formulare

Bei den Formularen und Verordnungsvordrucken werden die Betriebsstättennummer und die Arztnummer im Personalienfeld in das 1. und 2. Feld der unteren Zeile gedruckt. Die Praxissoftware stellt sicher, dass der Ausdruck jeweils neunstellig und rein nummerisch (ohne die Verwendung von Leerzeichen oder Bindestrichen o.ä.) erfolgt.

 

  •  Geräteabhängige Genehmigungen

Wenn Sie Leistungen abrechnen, für die geräteabhängige Genehmigungen notwendig sind, beachten Sie bitte: Mit Einführung der neuen Arztnummernsystematik können Sie diese nur noch abrechnen, wenn man die Leistungsdaten dem jeweiligen Gerät zuordnen kann. Deshalb müssen alle Meldungen zu einem Gerät (Neuanschaffung, Umbau, Umzug) sowie alle neu erteilten geräteabhängigen Genehmigungen künftig Angaben zum Standort des Geräts enthalten.

 

  •  Ansprechpartner

Software
Astrid Fellerhoff

Telefon: 040 / 22 802 -539

astrid.fellerhoff@kvhh.de


Nummernvergabe und Systematik
Jana Lau

Telefon: 040 / 22 802 - 343

Uta Kröger

Telefon: 040 / 22 802 - 848

arztregister@kvhh.de

 

Abrechnung

John Afful
Telefon: 040 / 22 802 - 333
sekreteriat.bereich-honorar@kvhh.de

Geräteabhängige Genehmigungen
Birgit Schmitt
Telefon: 040 / 22 802 - 523
qualitaetssicherung@kvhh.de