Sie befinden sich hier: Presse ♦ Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 

_

29.08.2014


KBV soll Versorgung vor Ort definieren lassen!

HAMBURG, 29.08.2014 - Mit Sorge betrachtet der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg das Vorhaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, die Kriterien für die zusätzlichen Gelder im hausärztlichen Bereich bundesweit vorzugeben. „Versorgung ist immer regional“, so der stellvertretende Vorsitzende der KV Hamburg Dr. Stephan Hofmeister, „also müssen auch die Kriterien regional definiert werden.“


Insbesondere könne die reine Größe einer Praxis (also die Zahl der behandelten Patienten) kein Kriterium für die Versorgungsrelevanz sein. Hofmeister: „Wir haben in umfangreichen Untersuchungen herausgefunden, dass eine ganze Reihe von Kriterien herangezogen werden muss, um zu entscheiden, ob eine Praxis wirklich wichtig ist für die Versorgung der Bevölkerung oder nicht.“ Die Ergebnisse würden sich in der Tendenz decken mit Untersuchungen, die die KV Bayerns durchgeführt habe.


Aus diesem Grund fordert die KV Hamburg, dass die für die hausärztliche Versorgung erhandelten Gelder nach regional aufzustellenden Kriterien verteilt werden sollen. „Defizite in Städten sind andere als Defizite auf dem Land“, so Hofmeister abschließend, „mit der Heckenschere schneiden wir ganze Hausarztgruppen – vor allem in den Großstädten – von der Weiterentwicklung ab.“

 

Pressemitteilung als PDF

 

 

zurück zur Liste

Bei Fragen wenden Sie sich

gern an uns:

oeffentlichkeitsarbeit@kvhh.de

 

Ihre Ansprechpartner

 

Dr. Jochen Kriens

Pressesprecher /

Abteilungsleiter

 

040 / 22 802 -534

E-Mail-Kontakt



Martin

Niggeschmidt

Redaktion

KVH-Journal

 

040 / 22 802 - 655

E-Mail-Kontakt


Stefanie Schäfer

Broschüren / Veranstaltungen

   

040 / 22 802 -866

E-Mail-Kontakt

 


Benjamin Thomas

Onlineredaktion / Bestellung

Infomaterial

 

  040 / 22 802 - 805

   E-Mail-Kontakt


Franziska Urban

Broschüren /

Videocast /

Veranstaltungen

 

040/ 22 802 - 378

E-Mail-Kontakt


Melanie Vollmert

Layout / Fotografie /

Presseanfragen

 

040 / 22 802 - 533

E-Mail-Kontakt