Sie befinden sich hier: Presse ♦ Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 

_

28.03.2013


Zulassungsausschuss entzieht Hanserad die Zulassung

Der Zulassungsausschuss Hamburg hat den beiden Medizinischen Versorgungszentren „Hanserad I“ und „Hanserad II“ die Zulassung zur vertragsärztlichen Tätigkeit entzogen. Diese Mitteilung hat der Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg gemacht. Damit können in diesen beiden MVZ ab dem 2. April keine Patienten mehr zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherung behandelt werden.

Der Eigentümer der MVZ, Prof. Dr. Wolfgang Auffermann, hat die Möglichkeit, gegen diesen Beschluss Widerspruch einzulegen. Dann könnte in den Praxen bis zur Entscheidung über diesen Widerspruch weitergearbeitet werden. Sollte der Zulassungsentzug endgültig rechtswirksam werden, haben die in den MVZ arbeitenden Ärztinnen und Ärzte, die auf ihre Zulassung zugunsten einer Anstellung im MVZ verzichtet hatten, grundsätzlich die Möglichkeit, ihre Zulassungen zurück zu erhalten. Bei entsprechender Mitwirkung des Eigentümers der MVZ gilt das nach Auffassung der KV Hamburg auch für alle übrigen dort angestellten Ärzte.


 

Der Zulassungsausschuss entscheidet in allen Zulassungsfragen. Er ist besetzt zu gleichen Teilen mit Vertretern der Krankenkassen und der Ärzte. Er entscheidet unabhängig. Die Kassenärztliche Vereinigung ist lediglich „verfahrensbeteiligt“, das heißt, sie kann Anträge stellen und wird in der Sitzung angehört. Die KV Hamburg hatte wegen gravierender Rechtsverstöße, die das MVZ in den vergangenen Jahren begangen hat, den Antrag auf Zulassungsentzug gestellt.

 

Unabhängig von dieser Entscheidung arbeitet die KV Hamburg daran, die radiologische Versorgung in Bergedorf – wo die MVZ angesiedelt sind – weiterhin sicherzustellen. Einzelheiten hierzu können wegen des laufenden Verfahrens noch nicht bekannt gegeben werden.

  

Pressemitteilung als PDF-Download

Ansprechpartner

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg

Öffentlichkeitsarbeit

Jochen Kriens

Tel. 040 / 22 802-534

 

 

zurück zur Liste

Bei Fragen wenden Sie sich

gern an uns:

oeffentlichkeitsarbeit@kvhh.de

 

Ihre Ansprechpartner

 

Dr. Jochen Kriens

Pressesprecher /

Abteilungsleiter

 

040 / 22 802 -534

E-Mail-Kontakt



Martin

Niggeschmidt

Redaktion

KVH-Journal

 

040 / 22 802 - 655

E-Mail-Kontakt


Stefanie Schäfer

Broschüren / Veranstaltungen

   

040 / 22 802 -866

E-Mail-Kontakt

 


Benjamin Thomas

Onlineredaktion / Bestellung

Infomaterial

 

  040 / 22 802 - 805

   E-Mail-Kontakt


Franziska Urban

Broschüren /

Videocast /

Veranstaltungen

 

040/ 22 802 - 378

E-Mail-Kontakt


Melanie Vollmert

Layout / Fotografie /

Presseanfragen

 

040 / 22 802 - 533

E-Mail-Kontakt