Sie befinden sich hier: Presse ♦ Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 

_

01.10.2008

„Atriomed“: Noch immer nicht willkommen!

Hamburg, den 1.10.2008 - Das „Medizinische Versorgungszentrum an der Kampnagelfabrik“ – wie das „Atriomed“ mittlerweile offiziell heißt – leistet keinen erkennbaren Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in Hamburg.
mehr...

10.09.2008

Warnung vor der elektronischen Gesundheitskarte

Gemeinsame Pressemitteilung Kassenärztliche Vereinigung Hamburg, Kassenzahnärztliche Vereinigung Hamburg, Zahnärztekammer Hamburg, Apothekerkammer Hamburg, Aktion „Stoppt die e-Card“ Hamburg, den 10.09.2008 - Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Patientenvertreter sehen sich durch die jüngsten Datenskandale in ihrer Kritik an der elektronischen Gesundheitskarte (eCard) und der zentralen Speicherung aller Patientendaten bestätigt.
mehr...

30.07.2008

100. Praxiszertifizierung in Hamburg erfolgt

Qualitätsmangement für niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten Hamburg, den 30.Juli 2008 - Heute erhielt die radiologische Gemeinschaftspraxis „Radiologie Hoheluft“ ihre QEP®-Zertifizierungsurkunde. „Ich freue mich, dass die 100. QEP®-zertifizierte Praxis eine Hamburger Arztpraxis ist“, sagte Dieter Bollmann, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg.
mehr...

02.07.2008

Die KV Hamburg warnt vor Betrügern

Umstellung des Ärztlichen Notfalldienstes verläuft ohne Probleme Hamburg, den 02.07.2008 - Ohne Probleme gelang der Start des komplett renovierten Ärztlichen Notfalldienstes Hamburg. Seit Dienstag werden moderne, GPS-gesteuerte Notfalldienst-Wagen eingesetzt, um die Patienten aufzusuchen. Der stellvertretende Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, Walter Plassmann, zeigte sich zufrieden: „Wir haben keinerlei Beschwerden erhalten, die Einsätze wurden effizient und schnell erledigt und auch unsere Ärzte sind von den neuen Bedingungen sehr angetan.“
mehr...

23.06.2008

Modernisierung des Ärztlichen Notfalldienstes Hamburg

Ärzte profitieren von besseren Arbeitsbedingungen, Patienten von mehr Effizienz Ab dem 1. Juli 2008 gehört der Ärztliche Notfalldienst der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg zu den modernsten hausärztlichen Notfalleinrichtungen in Deutschland. Ein ausgefeiltes Leitstellensystem optimiert die Abläufe und passt sie effizienter an die Bedürfnisse von Ärzten und Patienten an. Neue Einsatzfahrzeuge, ausgestattet mit Bordcomputer und GPS, ermöglichen eine sichere und umfassende Information des Arztes über das Beschwerdebild des Patienten und vermeiden unnötige Zeitverluste bei der Anfahrt zum Patienten.
mehr...

04.06.2008

Das MVZ „Atriomed“ zeigt die bedenklichen Auswirkungen des Wettbewerbs im Gesundheitswesen

Nicht Willkommen In diesen Tagen eröffnet das neue Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) „Atriomed“ in der Jarrestraße seine Pforten. Bis zu neun Haus- und Fachärzte sollen dort als Angestellte arbeiten. Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg sieht in der Vorgeschichte, dem Standort und dem Marketingansatz dieses MVZ einen Beleg für die bedenklichen Auswirkungen des von der Bundesregierung gewünschten und vorangetriebenen Wettbewerbs im Gesundheitswesen.
mehr...

22.04.2008

Weiterer Hausarzt tätig: Entspannung in Finkenwerder

In diesen Tagen wird die aufgegebene Hausarztpraxis in Finkenwerder wieder besetzt. Nachdem die hausärztliche Versorgungin dieser Praxis überraschend beendet worden war, hatte sich die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg aktiv um eine Wiederbesetzung bemüht – was schlussendlich von Erfolg gekrönt war.
mehr...

19.04.2008

Stellungnahme der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg zum Bericht der der Hamburger Morgenpost vom 19.04.2008

Ärztlicher Notfalldienst Hamburg Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg weist nachdrücklich darauf hin, dass die ärztliche Versorgung der Patienten im Ärztlichen Notfalldienst von qualifizierten und fachlich kompetenten Ärzten und Ärztinnen erfolgt, die ihre Patienten verantwortungsvoll versorgen. Der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg werden gelegentlich Beschwerden im Zusammenhang mit der Tätigkeit einzelner Ärzte im Notfalldienst der KV Hamburg bekannt. Wir gehen allen Beschwerden nach und sind dazu regelmäßig mit der Ärztekammer und der Gesundheitsbehörde im Gespräch. Wir bitten die Beschwerdeführer uns ihre Informationen zur Verfügung zustellen, damit wir auch in diesen Fällen aktiv werden können.
mehr...

03.04.2008

Hintergundinformation Wartezeiten-Studie

Cui bono? Von Walter Plassmann Warum fällt denn niemandem etwas auf? „Unterschiedliche Wartezeiten für gesetzlich und privat versicherte Patienten!“ Diese „Sensation“ ist ungefähr so sensationell wie der österliche Stau auf deutschen Autobahnen. Trotzdem gab es ein mediales Echo, als ob das zentrale Problem des Gesundheitswesens entdeckt worden wäre.
mehr...

< Zurück | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Vor >

Bei Fragen wenden Sie sich

gern an uns:

oeffentlichkeitsarbeit@kvhh.de

 

Ihre Ansprechpartner

 

Dr. Jochen Kriens

Pressesprecher /

Abteilungsleiter

 

040 / 22 802 -534

E-Mail-Kontakt



Martin

Niggeschmidt

Redaktion

KVH-Journal

 

040 / 22 802 - 655

E-Mail-Kontakt


Stefanie Schäfer

Broschüren / Veranstaltungen

   

040 / 22 802 -866

E-Mail-Kontakt

 


Benjamin Thomas

Onlineredaktion / Bestellung

Infomaterial

 

  040 / 22 802 - 805

   E-Mail-Kontakt


Franziska Urban

Broschüren /

Videocast /

Veranstaltungen

 

040/ 22 802 - 378

E-Mail-Kontakt


Melanie Vollmert

Layout / Fotografie /

Presseanfragen

 

040 / 22 802 - 533

E-Mail-Kontakt