Sie befinden sich hier: Ärzte und Psychotherapeuten ♦ Qualität

Hygiene bei Endosonografiesonden – Verlängerung der Übergangsfrist

Bei neuen Endosonografiesonden oder Sonden, die vor dem 01.10.2016 erworben wurden, aber erst nach diesem Datum der KV Hamburg angezeigt werden, ist es erforderlich, dass der Hersteller oder Vertreiber der Sonden bestätigt, dass die bestehenden Anforderungen an die Hygiene und die Aufbereitung von Endosonografiesonden erfüllt sind. Die Bestätigung erfolgt durch die Hersteller- / Gewährleistungserklärung. Die Hygieneanforderungen ergeben sich aus der Medizinprodukte-Betreiberverordnung und den Anforderungen an Hygiene und Aufbereitung von Medizinprodukten des Bundesinstituts für Arzneimittel und Hygieneprodukte und der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionshygiene beim Robert-Koch-Institut.
 
Für Endosonografiesonden, die bis zum 31.03.2017 neu angeschafft werden, kann der Hygienenachweis (Hersteller- / Gewährleistungserklärung) nachgereicht werden.

Vor dem Hintergrund, dass die Gerätehersteller die erforderlichen Gutachten noch nicht bereitgestellt haben, ist die Frist zur Vorlage des entsprechenden Hygienenachweises bis 31.03.2017 verlängert worden.