Sie befinden sich hier: Ärzte und PsychotherapeutenAbrechnungNewsletter ♦ 1. Quartal 2018


Themen der Ausgabe 1. Quartal  2018:


Neue Leistungen für das Screening auf Bauchaortenaneurysmen

Zum 1. Januar 2018 werden zwei neue Leistungen zur Abrechnung des Ultraschallscreenings in den Abschnitt 1.7.2 EBM aufgenommen. Anspruch auf die Untersuchung haben gesetzlich krankenversicherte Männer ab 65 Jahren.


GOP 01747:

  • Aufklärung und Ausgabe der Versicherteninfo zum Screening der Bauchaorta
  • 57 Punkte ( 6,07€* )

GOP 01748:

  • Sonographische Untersuchung der Bauchaorta Fakultativ: Beratung zu Therapiemöglichkeiten bei auffälligem Befund
  • 148 Punkte ( 15,77€* )
  • Sollten während der Früherkennungsuntersuchung weitere Organe des Abdomens sonographisch untersucht werden müssen, so kann die GOP 33042 (Sonographie Abdomen) neben der GOP 01748 abgerechnet werden. Da sich die Leistungsinhalte überschneiden, wird die GOP 33042 mit 80 statt mit 157 Punkten honoriert.

Die genannten Leistungen können von Hausärzten, Urologen, Internisten mit und ohne Schwerpunkt, Chirurgen und Radiologen durchgeführt werden. Voraussetzung für die Abrechnung der GOP 01748 ist, dass eine gültige Genehmigung zur Ausführung von Ultraschallleistungen für den Anwendungsbereich “Abdomen und Retroperitoneum (einschl. Nieren) bei Jugendlichen/Erwachsenen im B-Mode“ besteht.

 

Auch Ärzte der oben genannten Fachgruppen, die keine Genehmigung für die Ausführung von Ultraschalleistungen haben, können das Aufklärungsgespräch durchführen.


Die Vergütung der GOP 01747 und 01748 erfolgt extrabudgetär.

 

*Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um den bundeseinheitlichen Punktwert handelt und der €-Betrag für Hamburg abweichen kann.


Quelle: Beschluss des Bewertungsausschusses in seiner 410. Sitzung